Musikstunde im Kindergarten Freundschaft

Gabriele Rümpler von der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach
Gabriele Rümpler von der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach spielt auf der Violine

Musik macht schlau
Einen ganz besonderen musikalischen Tag erlebten die Kinder der Kindertagesstätte „Freundschaft“ in Tannnendorf

GREIZ Musik macht schlau sagten sich die Erzieherinnen der Kindertagesstätte Freundschaft in Tannendorf und hatten eine zündende Idee, wie die Leiterin der Einrichtung, Maria Höfer am Mittwochvormittag berichtete. Ein ganz besonderer Tag mit den Kindern, sowie ehemaligen Kindergartenkindern und deren Eltern, sollte es werden, um die Jüngsten so früh als möglich an die Musik heranzuführen. Das Wichtigste aber: die Kleinen durften selbst mittun. Die musikalische Erziehung hat an unserer Einrichtung einen sehr hohen Stellenwert, begründete die Leiterin das Ansinnen, diesen Tag mit kleinen Konzerten, Workshops und einem gemeinsamen Abschlusskonzert durchzuführen. Wir stellen insgesamt fünf Instrumente vor, wie Maria Höfer erklärte. Eine kleine Vorführung des Greizer Fanfarenzuges gestaltete den musikalischen Auftakt des Tages. Die Verbindung besteht durch Doreen Steudel, der Mutti von Miriam, die unsere Einrichtung besucht. Beziehungsweise besucht hat, denn Miriam wird zu den stolzen Schulanfängern gehören, die am Sonnabend ihre Zuckertüten erhalten. Jonas Hedler und Victoria Weidner besuchten vor Jahren ebenfalls die Kita Freundschaft. Ab Montag werden sie das Greizer Ulf-Merbold-Gymnasium als frischgebackene Fünftklässler besuchen. Zum Musikfest gaben sie den Kindern eine Kostprobe ihres Könnens auf dem Keyboard. Jonas spielte Love me tender und erntete die ganze Aufmerksamkeit der Kleinsten. Zudem erklärte der 11-Jährige, welche verschiedenen Instrumente man auf dem Keyboard einstellen kann. Das reichte vom Trompetensound bis hin zu Tierstimmen, die die Kinder allesamt errieten. Nebenan sangen Erzieherin Kerstin Kanera und das ehemalige Kita-Kind Sarah Wohlrab gemeinsam zur Gitarre.


Die Zweitklässlerin spielte auch auf der Flöte Hänschen Klein und bekam dafür herzlichen Applaus. Die Glas-Sinfonie auf mit unterschiedlichen Mengen Wasser gefüllten Sektgläsern wurde im nächsten Raum aufgeführt. Die Kinder sind richtige Künstler, wie Fabian Willer lobte, der als Musikdirektor den musikalischen Tag leitete. Die Violine wurde von Gabriele Rümpler vorgestellt, die als Musikerin in der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach tätig ist; die Posaune von Marco Wussenk, der im Caselwitzer Posaunenchor spielt. Den Vormittag krönte das gemeinsame Abschlusskonzert, als alle Solisten und der Fanfarenzug noch einmal gemeinsam auftraten. Ich bin sehr stolz auf unsere Kinder, die alle so schön mitgemacht haben, freute sich Maria Höfer am Mittag. Ihr herzlicher Dank gilt allen, die so fleißig an der Vorbereitung des Tages mithalfen, vor allem den ehemaligen Kita-Kindern und den Eltern, die extra für diesen Tag einen Teil ihrer Freizeit opferten.

Antje-Gesine Marsch @29.08.2012