Das Untere Schloss war über Jahrhunderte hinweg Residenz des Fürstenhauses Reuß. Errichtet wurde es im 16. Jahrhundert von Heinrich dem älteren.
Nach dem verheerenden Stadtbrand vom 6. April 1802 erfolgte bis 1809 der Wiederaufbau im klassizistischen Stil. Als Glanzstück zeigt sich der ehemalige Festsaal heute Weißer Saal mit seinen wertvollen Stuckaturen. 1884/1885 wurden als Anbau der Südflügel mit Wintergarten, repräsentativen Räumen wie dem Blauen Salon, und der Turm mit Zwiebelkuppel errichtet.
Eine Besonderheit ist der Umstand, dass auch nach dem Ende der Monarchie in Deutschland im Unteren Schloss noch ein ehemaliges Mitglied der herrschenden Fürstenfamilie lebte: Heinrich XXIV., der infolge eines Unfalles an einer unheilbaren Hirnschädigung litt und somit regierungsunfähig war, hatte hier bis zu seinem Tod im Jahre 1927 Wohnrecht.
Zwei Jahre später eröffnete dann in der Beletage des Schlosses das Heimatmuseum sein Pforten.
Heutige Nutzung
In den historisch wertvollen Innenräumen wird im Heimatmuseum heute die Geschichte des Hauses Reuß älterer Linie in Verbindung mit der Entwicklung der Stadt Greiz erläutert.
Weitere Räumlichkeiten des Unteren Schlosses werden vom Fremdenverkehrsamt Greiz-Information», der Musikschule Bernhard Stavenhagen», einer Werkstatt und einem Café genutzt.

Greizer Musikschüler ehren im Jubiläumsjahr Frédéric Chopin und Robert Schumann
Unteres Schloss

Hommage an zwei große Komponisten

22. November 2010

Greizer Musikschüler ehren im Jubiläumsjahr Frédéric Chopin und Robert Schumann GREIZ. Das Jahr 2010 ist das Jubiläumsjahr zweier großer Komponisten der Romantik: Frédéric Chopin und (mehr …)

Austellung »Bilder im Kopf - Ikonen der Zeitgeschichte«
Unteres Schloss

Nach Geschichte hinter den Bildern fragen

10. Oktober 2010

Beeindruckende Sonderausstellung »Bilder im Kopf – Ikonen der Zeitgeschichte« im Greizer Unteren Schloss eröffnet GREIZ. Die „Erweiterung der Betrachterkompetenzen“ nannte Museumsleiter Rainer Koch zur Ausstellungseröffnung (mehr …)

Schauspielerei par excellence in Greizer Unteren Schloss
Unteres Schloss

Schauspielerei par excellence in Greizer Unteren Schloss

5. September 2010

Welt-Uraufführung von Volker Müllers Stück »Der geschwätzige Gast« mit Begeisterung aufgenommen GREIZ. Eine Welt-Uraufführung ist immer etwas ganz Spannendes. Noch dazu, wenn sie quasi vor (mehr …)

Museal-musikalisches Fußballfieber
Unteres Schloss

Museal-musikalisches Fußballfieber

13. Juni 2010

Familienfest wurde bestens angenommen – Gemeinsames Fußballschauen als Abschluss GREIZ. König Fußball regiert in diesen Tagen die Welt. Auch Greiz wurde vom Fußballfieber angesteckt. So (mehr …)

Das weiße Gold der Reußen im Unteren Schloss Greiz
Unteres Schloss

Das weiße Gold der Reußen im Unteren Schloss Greiz

18. April 2010

Porzellan wird landläufig auch »weißes Gold genannt«. GREIZ. Obwohl nur aus drei Bestandteilen – Kaolin (Porzellanerde), Feldspat und Quarz – gefertigt, ist es etwas ganz (mehr …)

Liebes- und andere Gemeinheiten im Greizer Museum - Theaterherbst-Ensemble unterhält im voll besetzten Weißen Saal
Greizer Theaterherbst

Berta, das Ei ist hart!

31. Dezember 2007

Liebes- und andere Gemeinheiten im Greizer Museum – Theaterherbst-Ensemble unterhält im voll besetzten Weißen Saal GREIZ. In einem Telefonat berichtet Ruth Seifert en detail von (mehr …)

1 15 16 17