Sportliche Ostereiersuche für Greizer Kindergartenkinder

Sportliche Ostereiersuche für Greizer Kindergartenkinder
Viel Freude bei den Kleinen der Kita "Käte Duncker". Foto: Peter Reichardt

Kreissportbund Greiz e.V. und die Kreissportjugend Greiz luden in die Sportschule „Kurt Rödel“ ein
GREIZ. Mit dem Osterhasen auf du und du standen am Mittwoch knapp 50 Kinder aus drei Greizer Kindergärten. Sie waren der Einladung des Kreissportbundes Greiz sowie der Kreissportjugend Greiz zu einem bewegungsfreundlichen und sportlichen Vormittag in die Greizer Sportschule „Kurt Rödel“ gefolgt und staunten nicht schlecht, als sie mit erwartungsvollen Augen in die große Sporthalle kamen. Sportliche Möglichkeiten in großer Vielfalt, die da vor ihnen lagen und natürlich auch sofort genutzt wurden. Eierlaufen auf einem Hindernisparcours, das machte einen Riesenspaß. Noch dazu, da das Ei auf einem Löffel balanciert werden musste. Büchsen werfen, das schepperte richtig doll, wenn der Tennisball traf. Mit dem Schwungtuch durch die Halle tanzen und dabei auch noch unten durch laufen, die Augen der Kinder leuchteten ob diesen Spaßes. Natürlich war die große Hüpfburg immer dicht umlagert und manch wilden Sprung musste sie aushalten. Fußball spielen und dabei die Erzieher austricksen, das hatte schon was! Beim Hockey waren Geschick und Schnelligkeit gefragt, während beim Ringe werfen ein scharfes Auge und eine gefühlvolle Hand den Erfolg bestimmten. Es war schon was los in der großen Sporthalle. An der Bastelstraße wurden noch kleine Osterüberraschungen mit viel Geschick, aber auch Geduld gebastelt, wobei die Kinder mit viel Eifer dabei waren.
Wie lässt Goethe Faust im Osterspaziergang rezitieren: „…solch ein Gewimmel möcht‘ ich sehen“. Und das konnte man im übertragenen Sinne erleben. Ziel sei es, schon die kleinen Kinder mit Sport und Bewegung vertraut zu machen und ihnen zu zeigen, welchen Spaß das machen kann – so Daniel Kulhanek, Jugendsportkoordinator des Sozialraum Südost. Man wolle mit derartigen Veranstaltungen und Angeboten der offenen Kinder- und Jugendarbeit schon die Jüngsten spielerisch an Sport und Bewegung heran führen und sie dafür motivieren.
Das war dann auch ganz im Sinne des Osterhasen, denn der hatte sich ganz heimlich in die Räume der Greizer Sportschule geschlichen und für jedes der Kinder ein Osterkörbchen versteckt. Da war das „Hallo“ natürlich besonders groß, als es galt diese zu suchen. Das Finden war zwar nicht ganz einfach, doch am Schluss hatte jedes der Kinder ein Körbchen mit buntem Ei und Süßigkeiten gefunden, das sie freudestrahlend mit nach Hause nehmen konnten.
Sport, Spiel und viel Spaß – ein sportlicher Vormittag für die Kindergartenkinder aus Greiz, der ihnen sehr gefallen hat, wie das die leuchtenden Augen der Kleinen bestätigten. Ein soziales Engagement für die junge Generation aber auch, das schon eine längere Tradition besitzt.

Peter Reichardt @01.04.2015

Werbeanzeigen