Kita-Flohmarkt und viel Informatives

Kita-Flohmarkt und viel Informatives
Die kleinen Wetzel-Kinder präsentieren ihr großes Angebot.

Kita „Käte Duncker“ zeigt sich sehr zufrieden über das große Interesse der Besucher
GREIZ. Entgegen aller Prognosen zeigte sich das Wetter am Samstag von seiner schönsten Frühlingsseite. Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Eltern ihre Flohmarkt-Stände im Garten der Kita „Käte Duncker“ aufbauen und dort ihre Waren offerieren.„Meine Tochter geht zwar nicht in diese Einrichtung, aber ich habe von der Möglichkeit gelesen, einen Flohmarktstand zu betreiben“, sagte Katrin Regner, die mit Mutti Annette vor allem selbstgenähte Sachen und hübsche Spielwaren anbot. „Eine schöne Idee und gut organisiert“, befanden die beiden Frauen. „Jetzt sind wir nur noch gespannt, wie es von den Leuten angenommen wird.“ Der Kindergarten in der Oßwaldstraße lud zudem zum Tag der offenen Tür ein – und viele Gäste kamen. Im Inneren der Kita hatten die Gäste die Möglichkeit, bei Führungen durch das Haus das pädagogische Konzept der Einrichtung besser kennenzulernen. Leiterin Mandy Winter zeigte den zahlreichen Gästen die spielanregenden Räume und gab Erläuterungen zu den einzelnen Nutzungen. „Ich wusste bislang nicht viel von der offenen Arbeit“, wie Anne Obenauf gestand, die sich vom Konzept sehr angetan zeigte. Auch für das leibliche Wohl der Gäste wurde bestens gesorgt. Statt einer Standgebühr brachten die Eltern selbstgebackenen Kuchen mit. Das Team um Mandy Winter zeigte sich mit dem Verlauf der Veranstaltung sehr zufrieden. Das Konzept, einen Flohmarkt zu initiieren und Informatives rund um die Kindereinrichtung darzubringen, ging auf, wie auch Kristin Albert, Sprachexpertin und Konsultationskraft an der Einrichtung bestätigte: „Es war ein super Nachmittag. Zahlreiche Besucher stöberten auf dem Flohmarkt oder ließen sich das Kita-Konzept bei einem Rundgang erklären. Danke an alle, die mit geholfen haben.“

Antje-Gesine Marsch @29.03.2015

Werbeanzeigen