Kreisjugendspiele des Landkreises Greiz 2019: Weidaer und Zeulenrodaer Jungen siegten in Fußballturnieren

Kreisjugendspiele des Landkreises Greiz 2019: Weidaer und Zeulenrodaer Jungen siegten in Fußballturnieren
Die Aktiven der C- und D-Junioren vor dem Turnier in Weida. Foto: Peter Reichardt

Sportstätte „Roter Hügel“ Weida war Schauplatz und bot ausgezeichnete Bedingungen für die Kreisjugendspiele des Landkreises Greiz

WEIDA/GREIZ. Die Kreisjugendspiele haben sich seit über 25 Jahren zum größten sportlichen Kinder- und Jugendwettbewerb unseres Landkreises entwickelt, so die Landrätin des Kreises Greiz, Martina Schweinsburg, in ihrem Teilnahmeaufruf an die Kinder und Jugendlichen.
Dem verpflichtet fühlten sich die Jungen der Altersklasse C- und D-Junioren im Fußballturnier dieses Wettbewerbes, der in der vergangenen Woche auf der Sportstätte „Roter Hügel“ in Weida über die Bühne ging.
Fußball, die schönste Nebensache der Welt? Ja, und da hatten wohl die Damen der Deutschen Nationalmannschaft in Frankreich eine gewisse Ausstrahlungskraft auch auf Weida. Gedankt sei an dieser Stelle dem FC Thüringen Weida sowie der Stadtverwaltung Weida für die hervorragende Unterstützung dieses Wettbewerbes. Hatten sie doch ausgezeichnete Rahmenbedingungen geschaffen, die es den jungen Leuten möglich machten, ihr fußballerisches Können aufblitzen zu lassen und sich packende faire Auseinandersetzungen auf den Spielfeldern zu liefern.


Bei den C-Junioren hatten die Mannschaften
der Regelschule Münchenbernsdorf
des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz
der Regelschule „Friedrich Schiller“ Ronneburg
des Georg-Samuel-Dörffel-Gymnasiums Weida
des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Zeulenroda
gemeldet, so dass das Turnier in dieser Altersklaasse im Modus Jeder gegen Jeden gespielt wurde.


Der Pokalverteidiger und Sieger 2018, die Mannschaft der Regelschule Greiz-Pohlitz, war leider nicht am Start. Den Auftakt gaben im ersten Spiel die Mannschaft des
Schiller-Gymnasiums Zeulenroda gegen das Merbold-Gymnasium Greiz, wobei sich die C-Junioren des Zeulenrodaer Gymnasiums mit 1:0 Tore durchsetzten.
Die Mannschaft der Regelschule Münchenbernsdorf musste sich mit 0:1 Toren der Mannschaft der Regelschule „Friedrich Schiller“ Ronneburg beugen.
Damit waren für zwei der fünf Bewerber bereits die ersten Punkte eingefahren. Die Mannschaft des Merbold-Gymnasiums Greiz trumpfte gegen die Mannschaft des Dörffel-Gymnasiums Weida auf und holte sich mit einem 3:1 Tore Sieg die ersten Punkte im Turnier.
Die Mannschaft der Regelschule „Friedrich Schiller“ Ronneburg konnte den ersten Turniererfolg nicht wiederholen und musste sich der Mannschaft des Schiller-Gymnasiums Zeulenroda mit 0:2 Toren beugen. Da schon das Zeulenrodaer Gymnasium mit zwei Siegen an der Spitze der Tabelle.
Für die Mannschaft des Dörffel-Gymnasium Weida ein Desaster, das Spiel gegen die Mannschaft der Regelschule Münchenbernsdorf. Sie mussten sich mit 1:5 Toren geschlagen geben. Die Mannschaft des Merbold-Gymnasiums Greiz setzte sich mit 2:0 Toren gegen die Mannschaft der Regelschule „Friedrich Schiller“ Ronneburg durch und war damit den Zeulenrodaer Gymnasiasten in der Tabelle eng auf den Fersen.
Die Mannschaft des Dörffel-Gymnasiums Weida konnte sich auch in ihrem dritten Turnierspiel nicht behaupten und musste sich der Mannschaft des Schiller-Gymnasiums Zeulenroda mit 0:1 Tore beugen.
Die Mannschaft der Regelschule Münchenbernsdorf ging mit 0:4 Toren gegen die Mannschaft des Merbold-Gymnasiums Greiz unter, womit die Greizer Gymnasisten ihre Pokalambitionen erneut anmeldeten.
Die Mannschaft der Regelschule „Friedrich Schiller“ Ronneburg trotzte der Mannschaft des Dörffel-Gymnasiums Weida ein 2:2 Unentschieden ab.
Im Schlussspiel des Turniers zwischen der Mannschaft des Schiller-Gymnasiums Zeulenroda gegen die Mannschaft der Regelschule Münchenbernsdorf noch einmal große Spannung, da hier der Turniersieg entschieden werden musste. Die Münchenbernsdorfer C-Junioren spielten mit viel Engagement und trotzten den Zeulenrodaer Favoriten ein 0:0 Unentschieden ab. Somit zwei Mannschaften mit 9 Punkten an der Spitze der Tabelle, wobei die Mannschaft des Schiller-Gymnasiums Zeulenroda mit drei Siegen und einem Unentschieden die Nase vorn hatte und kein Gegentor kassierte.

Die Platzierungen des C-Juniorenturniers Fußball im Rahmen der Kreisjugenspiele 2019 :
Platz 1 – Friedrich-Schiller-Gymnasium Zeulenroda – 9 Punkte – 4:0 Tore
Platz 2 – Ulf-Merbold-Gymnasium Greiz – 9 Punkte – 9:2 Tore
Platz 3 – Regelschule Münchenbernsdorf – 4 Punkte – 5:6 Tore
Platz 4 – Regelschule „Friedrich Schiller“ Ronneburg – 4 Punkte – 3:6 Tore
Platz 5 – Georg-Samuel Dörffel-Gymnasium Weida – 1 Punkt – 4:11 Tore

Auch in der Altersklasse D-Junioren hatten fünf Schulen aus dem Landkreis Greiz zum Turnier gemeldet:
das Ulf-Merbold-Gymnasium Greiz
die Regelschule Greiz-Pohlitz
das Friedrich-Schiller-Gymnasium Zeulenroda
die Regelschule Weida
das Georg-Samuel Dörffel-Gymnasium Weida

Auch in diesem Turnier spielte Jeder gegen Jeden, so dass 10 Turnierspiele auf dem Programm standen. Titelverteidiger und Sieger des Vorjahres war die Mannschaft des Dörffel-Gymnasiums Weida. Gleich im ersten Turnierspiel trumpften die Gymnasiasten mächtig auf und besiegten die Mannschaft der Regelschule Greiz-Pohlitz mit 4:1 Toren.
Die Mannschaft des Merbold-Gymnasiums Greiz bezwang die Mannschaft des Schiller-Gymnasiums Zeulenroda mit 1:0 Toren.
Die Mannschaft der Regelschule Greiz-Pohlitz konnte erneut nicht überzeugen und verlor gegen die Mannschaft der Regelschule Weida mit 0:2 Toren.
Die Mannschaft des Schiller-Gymnasiums Zeulenroda bezwang die Mannschaft des Dörffel-Gymnasiums Weida mit 1:0 Toren.
Dann ein Schlagerspiel des Turniers! Die Mannschaft der Regelschule Weida gegen das Merbold-Gymnasium Greiz, das die Greizer Gymnasiasten erst kurz vor Schluss der Begegnung mit 2:3 Toren für sich entschieden.
Die Mannschaft der Regelschule Greiz-Pohlitz und des Schiller-Gymnasiums Zeulenroda lieferten sich eine spannende Auseinandersetzung, trennten sich 1:1 Unentschieden.
Anders im Spiel der Mannschaft der Regelschule Weida gegen das Dörffel-Gymnasium Weida. Ein 2:4 Ergebnis ließ die Weidaer Gymnasisten als Sieger vom Spielfeld gehen.
Die Mannschaft des Merbold-Gymnasiums Greiz musste sich im Ortsderby gegen die Mannschaft der Regelschule Greiz-Pohlitz mit 1:3 Toren geschlagen geben.
Auch die Mannschaft des Schiller-Gymnasiums Zeulenroda trumpfte im D-Juniorenturnier gegen die Mannschaft der Regelschule Weida mächtig auf und gewann mit 5:1 Toren. Zum Schluss des Turniers noch ein 1:1 Unentschieden zwischen der Mannschaft des Dörffel-Gymnasiums Weida und des Merbold-Gymnasiums Greiz. Damit hatten am Schluss des Turniers drei Mannschaften 7 Punkte auf ihrem Konto, so dass das Torverhältnis den Ausschlag für den Turniersieg geben musste.
Und da hatte die Mannschaft des Dörffel-Gymnasiums Weida die Fakten auf ihrer Seite.

Die Platzierungen des D-Juniorenturniers Fußball im Rahmen der Kreisjugendspiele 2019 :
Platz 1 – Georg-Samuel Dörffel-Gymnasium Weida – 7 Punkte – 9:5 Tore
Platz 2 – Friedrich-Schiller-Gymnasium Zeulenroda – 7 Punkte – 7:3 Tore
Platz 3 – Ulf Merbold-Gymnasium Greiz – 7 Punkte – 6:6 Tore
Platz 4 – Regelschule Greiz-Pohlitz – 4 Punkte – 5:8 Tore
Platz 5 – Regelschule Weida – 3 Punkte – 7:12 Tore
Insgesamt ein spannendes Fußballturnier der C- und D-Junioren im Rahmen der Kreisjugendspiele des Landkreises Greiz 2019, wenn auch die Beteiligung der infrage kommmenden Schulen des Landkreises Wünsche offen ließ.
Ein letzter Dank geht an die Schiedsrichter Dieter Eisel, Ronald Patzer, Michael Starke-Färber und Michel Färber, die mit ihrem souveränen Handeln sowie ihrer Autorität diesen Turniertag zum Erfolg führten.

Peter Reichardt @17.06.2019

Werbeanzeigen