KreaKtivtag: Basteln in schöner Gemeinschaft

KreaKtivtag: Basteln in schöner Gemeinschaft

Wunderschöne Weihnachtsdekorationen entstehen beim traditionellen KreAktivtag

GREIZ. Der KreAktivtag, den die Evangelisch-Lutherische Kirche und die Herz-Jesu-Gemeinde seit Jahren gemeinsam als ökumenisches Projekt durchführen, stieß auch in diesem Jahr auf großes Interesse. Traditionell fand er im Gemeindesaal der katholischen Kirche statt und zog von Beginn an eine Vielzahl großer und kleiner Bastelfreunde in seinen Bann. „Noch nie konnten wir so viele Helfer vorweisen“, freute sich Gemendereferentin Kerstin Czwienczek.

Breit gefächert war auch diesmal das stilistische Spektrum: Neben den bewährten Angeboten, wie Kerzen ziehen oder dem Binden von Adventskränzen gab es auch eine Reihe neuer Bastelangebote. Beispielsweise das Fertigen von Windlichtern aus Konservendosen. Mit Hammer und Nagel wurde das gewählte Muster in die Dose geschlagen, wie es beispielsweise Karen Jäger mit Fingerfertigkeit tat.

Eine besondere ökumenische Mitmachaktion stellte Christine Schulze vor: Bei „Weihnachten weltweit“ dreht sich im Advent alles rund um fair gehandelte Weihnachtskugeln. Die Pappmaschee-Kugeln werden in Indien unter fairen Bedingungen hergestellt. Die Kinder können ihre Kreativität frei entfalten und die Kugeln individuell gestalten. „Wir erzählen den Kindern über die Herkunft; auch dass wir mit dem Kauf dieser Kugeln Hilfe zur Selbsthilfe leisten“, wie die Gemeindepädagogin i. R. betonte. Mit viel Freude und großer Gewissenhaftigkeit entstanden aus dem weißen Pappmaschee-Kugeln kleine Kunstwerke, die bemalt, beklebt und mit Goldstaub verziert wurden. „Eine schöne Sache“, wie Christine Schulze befand und das Projekt auch anderen Gemeinden empfahl. Schon mit dem Kauf einer Kugel in Höhe von 2 Euro trage man einen Teil zum Ganzen bei.

Florian Meckler stellte mit den Kindern Kerzen aus sorgfältig zugesägten Baumästen her. Ein großer Nagel wurde mittig eingeschlagen, den Schein liefert bemalter Moosgummi. Aus dem beliebten FIMO-Knetmaterial entstanden kleine Krippen, aus Pergamentpapier luftige weiße Adventssterne. Basteln mit Nüssen, kleinen Holzkugeln und diversen Materialien ließ christliche Motive der Weihnachtszeit entstehen. Schneiden, falzen und kleben stand ebenso auf dem Bastelprogramm, um schöne Karten zu kreieren. In der Küche entstanden aus Butterkeksen, Zuckerglasur, bunten Streuseln und Gummibärchen winzig kleine, süße Häuschen.

„Das wichtigste amKreAktivtag ist, sich ganz gezielt Zeit zu nehmen und beim Basteln Gemeinschaft zu pflegen“, so der gemeinsame Anspruch aller Gäste. “ Für jeden, ganz gleich ob mit oder ohne Konfession gestaltet sich der KreAktivtag seit vielen Jahren zum offenen und fröhlichen Miteinander.

Antje-Gesine Marsch @26.11.2017

Werbeanzeigen