Kita „Freundschaft“: Hasen-Kinder gehen ins Kino

Kita "Freundschaft": Hasen-Kinder gehen ins Kino
Die Kinder der Kita "Freundschaft" freuen sich über den Kinogutschein, den die Greizer Koch-und Backmädels Corinna Zill (hi.l.) und Heidi Körner (hi. 2.v.r.) als Dank überreichten. Hi. 2.v.l. Erzieherin, Frau Hohme, re. Kita-Leiterin Sylvia Seifert.

Am Mittwochvormittag überreichten die Greizer Koch-und Backmädels der Kita „Freundschaft“ als Belohnung für ihre Hilfe Freikarten für das Greizer Kino

GREIZ. Kinobesuche gehören für die meisten Kinder zu den schönsten Erlebnissen; vor allem, wenn die Minions, Jim Knopf oder die Eisprinzessinnen Anna und Elsa als Helden über die Leinwand flimmern.
Deshalb freuten sich am Mittwochvormittag die Mädchen und Jungen der Kita „Freundschaft“ besonders, als sie aus den Händen der Greizer Koch-und Backmädels einen Gutschein für den Besuch des Greizer KinoCenters UT99 erhielten.
„Ein kleines privates Dankeschön, dass Ihr uns in diesem Jahr so gut geholfen habt, den Ostermarkt zu gestalten“, wie Heidi Körner sagte.
Zum zweiten Mal fand am Palmsonntag der Markt „Ostern in den Höfen“ rund um den Kirchplatz, das Kronentor und den Innenhof des Unteren Schlosses statt.
Regionale Händler präsentierten österliche Dekorationsideen, zudem wurde Handwerkliches, Künstlerisches und kulinarische Köstlichkeiten zum Kauf angeboten.
In den heimischen Werkstätten der Koch-und Backmädels wurde ebenfalls fleißig gewerkelt, genäht, gehäkelt und kreativ gearbeitet.
Auch die jüngsten Greizer wurden wieder in die Vorbereitung des Ostermarktes einbezogen. Waren es im Jahr zuvor die Mädchen und Jungen vom Kinderhaus Am Elsterufer, schmückten diesmal Mädchen und Jungen der Kita „Freundschaft“ ihren eigenen Strauß mit selbstgefertigten Ostereiern.
„Danke, dass Ihr so fleißig wart“, betonte auch Corinna Zill. Nun sei sie ganz gespannt, in welchen Film die „Hasen-Kinder“ gehen werden.
Neben den Vorschülern der „Hasen-Gruppe“ beteiligten sich auch jüngere Kinder an der Aktion. „Ihr geht im nächsten Jahr ins Kino; dann seid Ihr die Großen“, versprach Heidi Körner.
Einige der Kleinen konnten sich gut erinnern, die Greizerin als „Frau Holle“ bereits kennengelernt zu haben. In der Vorweihnachtszeit war sie mit ihrem großen, dicken Märchenbuch und einem Körbchen voller geheimer Utensilien nach Tannendorf gekommen und hatte das „Märchen vom tapferen Schneiderlein“ vorgelesen.
„Ihr könnt Euch schon überlegen, welches Märchen Ihr in diesem Jahr hören wollt“, ermunterte Heidi Körner die Kleinen.
Im Namen der Kinder und Erzieher bedankte sich Leiterin Sylvia Seifert bei den Greizer Koch-und Backmädels. Die Bereitschaft, solche Aktivitäten, wie das Gestalten des Ostermarktes zu unterstützen, sei stets vorhanden. „Wir machen so etwas sehr gern.“

Antje-Gesine Marsch @26.07.2018

Werbeanzeigen