80 Jahre Freiwillige Feuerwehr Reinsdorf

Tag der offenen Tür zum Jubiläum „80 Jahre Freiwillige Feuerwehr Reinsdorf“

REINSDORF. Seit nunmehr 80 Jahren engagieren sich Bürger zum Schutz ihrer Nachbarn und des Allgemeinwohls neben ihrer Erwerbstätigkeit in der Feuerwehr.
Reinsdorf gehört seit 1994 zur Stadt Greiz und agiert seither als gut ausgerüstete und hoch motivierte Stadtteilfeuerwehr.
Blättert man in der Chronik, so erfährt man etwas über die Gründung der Reinsdorfer Wehr im Jahr 1936 und die ein Jahr zuvor aufgestellte Feuerwehr im Nachbarort Waltersdorf.

Mit der Gebietsreform im Jahr 1950 gab es nach dem Zusammenschluss beider Orte auch eine gemeinsame Feuerwehr, bestehend aus zwei Löschgruppen.

Viel hat sich getan in den letzten Jahrzehnten, nicht nur in der Entwicklung der Technik. Hatte man in Reinsdorf noch eine einigermaßen geeignete Garage für den Anhänger mit den Löschmitteln, so gab es in Waltersdorf nur einen Schuppen, nicht größer als eine Pkw-Garage. Toiletten und Möglichkeiten der Umkleide waren nicht vorhanden.

Mit der Eingemeindung im Jahr 1994 nach Greiz verbesserten sich die Bedingungen der Kameradinnen und Kameraden stetig. Gab es anfänglich sogar Auflösungserscheinungen ob der bemitleidenswerten Umstände, verfügt die Reinsdorfer Wehr seit 2009 über ein komfortables Gerätehaus und im Zuge der Modernisierung der Technik auch über das entsprechende Einsatzfahrzeug.

Persönliches Engagement führte zur Bildung einer beachtenswert gut ausgebildeten und motivierten Jugendfeuerwehr, welche den Nachwuchs der Reinsdorfer Kameraden sicherstellt und vom amtierenden Wehrleiter, Matthias Singer, geführt und geformt wird.

Wer diese unruhigen Zeiten durchlebt hat und sich nun mit seinem Engagement in ruhigerem Fahrwasser wähnt, der darf stolz auf das Erreichte zurückblicken und mit Freunden feiern.

Am Samstag gab es einen Tag der offenen Tür und Feuerwehr, Jugendfeuerwehr sowie der im Jahr 1992 gegründete Feuerwehrverein werden mit Kameradinnen und Kameraden befreundeter Wehren feiern.

Ob der Feuerwehr-Traditionsverein aus Reichenbach, die Rettungsambulanz Greiz, Jugendfreunde der Obergrochlitzer Wehr oder die Vorführung moderner Technik – für jeden Besucher ist etwas Interessantes dabei.

Kulturell und lukullisch zeichnet der Feuerwehrverein Reinsdorf verantwortlich, ein Verein mit dem Potenzial zu überregional bekannten und beliebten Sommerfesten und traditionellen Veranstaltungen zur Weihnachtszeit.

Die Stadt Greiz unterstützt die Kameradinnen und Kameraden bei der Erfüllung ihrer oft nicht einfachen Aufgaben mit allen Kräften. Bescheidener, aber deshalb nicht minder wertvoll ist der Zuspruch des Ortsteilrates.

Der Dank soll aber nicht nur den aktiven Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Reinsdorf, sondern auch den Partnerinnen und Partnern gelten. Ehrenamtliches Engagement in der Feuerwehr erfordert von Angehörigen viel Verständnis und Flexibilität, wenn die Feuerwehr „mal wieder“ die privaten Planungen gehörig durcheinander bringt.

Besonders in einer Zeit wo der besorgte Wutbürger gerne zum Handy greift und den Ast vor seiner Tür zum Weltuntergangsszenario hochschaukelt, statt selbst Hand anzulegen und anschließend ein Bild von möglicherweise nicht völlig korrekt bekleideten Kameraden im Einsatz zu posten, bedarf es ein großes Lob unseren Feuerwehrleuten.

Michael Hendel @25.09.2016