Tourismusverband Vogtland auf digitaler ITB 2021

Farbenmeer erleuchtet Göltzschtalbrücke
Feuerrot erstrahlt die Göltzschtalbrücke im Abendhimmel.

Auerbach, 05.03.2021 | Der Tourismusverband Vogtland e.V. (TVV) wird auf der digitalen Internationalen Tourismusbörse Berlin vom 9. – 12. März als Aussteller das Vogtland in multimedialer Form präsentieren. Im Rahmen der Sachsen-Präsentation als “Offizielle Kultur-Destination der ITB 2021” der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS), ist auch die Urlaubsregion Vogtland zu finden. Die ITB Berlin Now richtet sich mit diesem neuen Format ausschließlich an Fachbesucher. Bis jetzt haben sich rund 3.500 Aussteller und 600 Medienvertreter registrieren lassen.

Als Mitaussteller der Kulturdestination Sachsen will das Vogtland unter dem Motto “Kultur entdecken” besonders mit den kulturellen Highlights der Region für Aufmerksamkeit sorgen. “Mit den Leitprodukten ‘Kulturweg der Vögte’, ‘Vogtland Flair & Genuss’ sowie ’Erlebniswelt Musikinstrumentenbau? Vogtland’ zeigen wir hier ein unverwechselbares Profil. Wir sind uns sicher, dass solche Angebote gerade für Reisende attraktiv sind, die abseits der urbanen Zentren das Besondere suchen”, unterstreicht Rolf Keil, der Vorsitzende des Tourismusverbandes Vogtland e.V. Über diese und andere kulturtouristische Angebote der Region wird der Produktlinienmanager für Kultur, Dirk Heinze, Auskunft geben.

Auch weitere Reisethemen, wie das Vogtland als Familienurlaubsziel und als Aktivregion, werden in multimedialer Form vorgestellt. Hierzu stehen ebenfalls die zuständigen Produktlinienmanager, Dorina Wießner und Bärbel Borchert, persönlich für Gespräche zur Verfügung. “Wir erwarten besonders Fachbesucher und Medienvertreter aus dem deutschsprachigen Raum, die Hauptquellmärkte für das Vogtland. Erste Termine wurden bereits vereinbart”, informiert Dr. Andreas Kraus, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Vogtland. Per Videochat können die Besucher über die digitale Plattform der ITB NOW direkt mit den Mitarbeitern des Tourismusverbandes sprechen und sich informieren.

In Anbetracht der derzeitigen coronabedingten schwierigen Situation für den Vogtland- Tourismus, möchte der Verband die Gelegenheit nutzen, die Werbetrommel für den touristischen Neustart nach dem Corona Lockdown zu rühren. Als Chance nach der Krise gilt der Trend zum Deutschlandurlaub. Laut einer aktuellen Umfrage der Stiftung für Zukunftsfragen zu den geplanten Reisezielen in 2021 benannten 34 % der Befragten Deutschland mit steigender Tendenz. Abseits der touristischen Hochburgen hat das Vogtland landschaftlich, wie auch vom Freizeit- und Kulturangebot her, alle Möglichkeiten, um Aktivurlauber, Erholungssuchende, Kulturinteressierte und Familien als Gäste in die Region zu ziehen. Die immens gestiegenen Zugriffe auf die Internetseite und die Social Media Kanäle des Vogtlandes sowie täglich ca. 100 Prospektbestellungen lassen auf einen hohen Informationsbedarf potenzieller Gäste schließen und macht die Touristiker zuversichtlich für die Zeit nach dem Corona-Lockdown.

Tourismusverband Vogtland e.V.