Thüringer Oldtimermeisterschaft auf dem Flugplatz Greiz-Obergrochlitz

Thüringer Oldtimermeisterschaft

Thüringer Oldtimermeisterschaft
Teilnehmer der Thüringer Oldtimermeisterschaft auf dem Flugplatz Greiz-Obergrochlitz
GREIZ-Obergrochlitz. Unter tropischen Temperaturen fand am vergangenen Samstag ein Treffen und ein Lauf zur Thüringer Oldtimermeisterschaft statt. Am Vormittag trafen sich weit über 100 Oldtimer auf dem Obergrochlitzer Flugplatz. Nach der Eröffnung ging es dann auf eine ca. 70 km lange Strecke für etwa 70 Motorräder einschl. Beiwagengespanne und Mopeds, deren ältesten vor über 80 Jahren die Fabriken verließen. Unter ihnen fast vergessene Fabrikate wie Wanderer, Ardie, Schütoff, DKW usw. Bei den 50 Autos hatten die Cabrios bei diesem Sommerwetter etwas angenehmere Temperaturen bei der landschaftlichen sehr schönen Strecke. Es ging durch das Göltzschtal, durchs Elstertal sowie mehrere Orte des Vogtländischen Oberlandes durch Wellsdorf, Tremnitz zurück zum Flugplatz. Die Rundfahrt fand eine gute Resonanz in den Durchfahrtsorten, wo überall den Teilnehmern von den Zuschauern zugewunken wurde.Unterwegs waren Prüfungen wie Spurbrett und Halten im gleichen Seitenabstand.
Nachmittags kamen noch Biker vom Treffen in Pöhl vorbei. Zum Abschluß wurde es noch mal laut im Viertaktklang. JAWA Freunde mit ihren 500 ccm Maschinen trafen ein. Die 500er JAWA wurde von 1952 bis 1958 gebaut als 2 Zylinder 4-Takt luftgekühlt mit obenliegender Nockenwelle, die durch eine Königswelle angetrieben worden ist. Der JAWA 500 OHC 2-Zyl. Motor war serienmäßig weltweit eine Neuheit. Es kamen keine Motorräder in den Export.
Es war eine sehr interessante Veranstaltung. Bei den Besuchern und Teilnehmern sind Erinnerungen an vergangene Jahrzehnte wieder wachgeworden.

Ergebnisse:
Klasse 1, Motorräder bis 1935:
1. Udo Börner (Werdau) – NSU 501 OSL;
3. Christian Grimm (Zeulenroda) – D-Rad 20/5.
Klasse 2, Motorräder 1936 bis 55:
1. Wolfgang Schmidt (Wilkau-Haßlau) – IFA BK 350;
3. Reiner Vetterlein (Teichwolframsdorf) – Adler MB 250.
Klasse 3, Motorräder 1956 bis 65:
1. Roland Meier (Reudnitz) – AWO 425 Gespann;
3. Eberhard Meier (Greiz) – IWL Berlin.
Klasse 4, Motorräder 1966 bis 80:
1. Albert Ludwig (Wellsdorf) – BMW R 75/5;
2. Peter Gerstenberger (Greiz) – BMW R 65;
3. Johannes Wunder (Mohlsdorf) – Simson SR 4-2/1.
Klasse 5, Automobile bis 1935:
1. Herbert Wohlleben (Pausa) – Opel P4;
2. Mike Steiner (Berga) – Renault Prima Quadre.
Klasse 6, Automobile 1936 bis 55:
1. Mario Schmidt (Tegau) – DKW F 7.
Klasse 7, Automobile 1956 bis 65:
1. Mike Reinhardt (Hirschberg) – Wartburg 311-1/1.
Klasse 8, Autombile 1966 bis 80:
1. Helmut Gaschler (Zeulenroda) – Mercedes Benz SL;
2. Manfred Baarz (Mohlsdorf) – Cadillac.

Wolfgang Simon @10.07.2010

Werbeanzeigen