Seminartag der Ehrenamtlichen in Pohlitzer Kirche

Seminartag der Ehrenamtlichen in Pohlitzer Kirche
Kirchenälteste Cornelia Gebhardt

Sehnsucht nach Gott titelt die Veranstaltung am Sonnabend
GREIZ-POHLITZ. Zum Seminartag der Ehrenamtlichen der evangelischen Gemeinden – insbesondere im Lektoren- und Prädikantendienst – lädt die Pohlitzer Kirchgemeinde am Sonnabend unter dem Thema Sehnsucht nach Gott ein. „Es ist bereits die dritte Veranstaltung und wir haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht“, wie Kirchenälteste Cornelia Gebhardt sagt. Dreißig Teilnehmer und fünf Mitarbeiter werden an diesem Tag mit Freude dabei sein, um eigene Fähigkeiten und den Persönlichkeitsstil intensiver zu entdecken und so den Platz in der Gemeinde noch besser zu finden.
Schwester Beate Seidel, Gemeindediakonin aus Selbitz; Pfarrer Christian Colditz; Cornelia Gebhardt, ordinierte Prädikantin; Fastenleiterin Katrin Voigt aus Willschütz und Pfarrer Dr. Jürgen Wolf aus Hermsdorf werden den Ehrenamtlichen zur Seite stehen und in einzelnen Workshops Impulse geben.
An diesem Seminartag geht es um geistliche Übungen, die uns helfen können, unsere Lebensaufgabe zu bewältigen. Wir werden unter anderem mit geprägten Texten und frei beten, schweigen, mit Gesten beten und zu einzelnen Formen christlicher Meditation anleiten, lässt Cornelia Gebhardt wissen. Als Ziele des Tages nennt sie unter anderem, sich der Sehnsucht Gottes nach uns und unserer Sehnsucht nach Gott bewusst zu werden, biblische Hintergründe des Themas zu erschließen, persönliche Erfahrungen auszutauschen und einzelne Möglichkeiten des Gebetes kennenzulernen und zu üben. Das Seminar wird wie folgt ablaufen: Nach dem Ankommen arbeitet man von 10 bis 12 Uhr thematisch in Gruppen. Das Einstiegsreferat hält Pfarrer Dr. Jürgen Wolf mit Gottes Sehnsucht nach uns und unsere Sehnsucht nach Gott und dient dem Austausch über Erfahrungen mit dem geistlichen Leben und dem Gebet. Nach dem gemeinsamen Mittagessen und einer Pause lautet die Thematik von 13 bis 14 Uhr Wandern und beten. Dem gemeinsamen Kaffeetrinken schließt sich die Arbeit in einzelnen Workshops an. Ende des Seminartages ist nach der Abendmahlsfeier und dem Segen gegen 16.30 Uhr. Der Dank der Kirchenältesten Cornelia Gebhardt richtet sich an die Gemeindeglieder, die das Essen organisieren und somit für das leibliche Wohl aller Seminarteilnehmer sorgen.

Antje-Gesine Marsch @03.04.2013