Sattler/Schmidt möchten in Oschersleben ihren Seitenwagen-Titel verteidigen

Beim Sidecar-Festival am 1. und 2. Oktober 2022 wird auch das Finale von der Seitenwagen-IDM auf der Rennstrecke in der Motorsport Arena Oschersleben in der Nähe von Magdeburg ausgetragen. Am letzten Wochenende auf dem Hockenheimring gewann der niederländische Gaststarter Bennie Streuer (ASR) mit seinem deutschen Beifahrer Kevin Kölsch am Samstag das Sprintrennen. Am Sonntag siegten die Weltmeister Markus Schlosser und Marcel Fries (LCR F1) aus der Schweiz. Mit zwei vierten Plätzen übernahmen die Titelverteidiger Josef Sattler (Markt Triftern) und Luca Schmidt (Triebes) mit ihrem Adolf RS 600-Gespann mit 148 Punkten die Gesamtführung vor dem Seitenwagen-Finale vor dem achtfachen Weltmeister Tim Reeves aus England mit seinem französischen Beifahrer Kevin Rousseau (Adolf RS) mit 137 Zählern. Im Vorjahr holten sich Sattler/Schmidt den Seitenwagen-IDM-Titel vor Reeves/Rousseau, beide fahren für das Bonovo Action-Team. Für den Bayer Josef Sattler wäre es nach 2014, 2018 und 2021 bereits der vierte Seitenwagen-Titel, für seinen erst 19-jährigen Beifahrer Luca Schmidt dann schon der zweite Titel in Folge.

Text Michael Sonnick

Sattler/Schmidt möchten in Oschersleben ihren Seitenwagen-Titel verteidigen
Die amtierenden Meister Josef Sattler und Luca Schmidt (Adolf RS/Bonovo Action Team) kommen als Spitzenreiter zum Finale (Foto Andre Mürke)

Von Leserpost