Sachsenring-Sieger Izan Guevara wurde in Australien bereits Moto3-Weltmeister

Mit 18 Jahren wurde der Spanier Izan Guevara (GasGas) Weltmeister in der Moto3-Klasse (Foto Thomas Haas)

Der erst 18-jährige Spanier Izan Guevara hat mit dem Sieg beim WM-Lauf auf Phillip Island /Australien bereits vorzeitig den WM-Titel in der Moto3-Klasse gewonnen. Der Spanier, der auf Palma de Mallorca geboren wurde, feierte 2022 bereits seinen sechsten Saisonsieg, auch beim Deutschland-GP auf dem Sachsenring fuhr er als Erster über die Ziellinie. Im Vorjahr 2021 gewann er in Austin/USA seinen ersten Grand Prix und belegte am Saisonende den achten Gesamtrang. Izan Guevara gewann 2019 den European Talent Cup und wurde 2020 Neunter im Red Bull Rookies Cup. Im Aspar-Team von Ex-Weltmeister und Teamchef Jorge Martinez wurde er 2020 auf KTM Moto3-Junior-Weltmeister und gleich in seiner zweiten Moto3-Saison Weltmeister im Aspar-Team auf einer GasGas-Rennmaschine. Vor den letzten zwei Rennen führt Izan Guevara mit 290 Punkten in der Gesamtwertung vor seinem spanischen Teamkollegen Sergio Garcia mit 225 Zählern. Dritter ist der Italiener Dennis Foggia (Honda) mit 223 Punkten.

Text Michael Sonnick

Von Leserpost