Website-Icon Vogtlandspiegel

Roland Prüfer vom MC Greiz in Bestform

Roland Prüfer vom MC Greiz in Bestform

Der Greizer Roland Prüfer in seinem Triumph MK IV Spitfire kurz vor dem Start. Foto: Peter Reichardt

Berechtigte Chancen beim ADMC Classic Cup 2015 ausgerechnet
KÖTHEN/GREIZ. Am 26. September 2015 startete in Neumühle/Elster die 33. ADAC – Oldtimerausfahrt „Rund um die Park- und Schlossstadt Greiz“, und das ohne den Greizer Lokalmatador Roland Prüfer mit seinem Triumph MK IV Spitfire. Mit diesem war er am gleichen Wochenende in Hessen, wo er beim ADAC Histo-Bergcup Lauterbach in Lütterz startete. Eine Gleichmäßigkeitsfahrt für historische Renn- und Motorsportfahrzeuge mit 87 Startern, die er auf Einladung des veranstaltenden Automobilclub Lauterbach als Gaststarter besuchte und einen ausgezeichneten achten Platz erkämpfte. Glückwunsch dazu!
Doch viel wichtiger für Roland Prüfer der Start am Tag der Deutschen Einheit auf dem Wattrelos-Ring in Köthen (Sachsen-Anhalt) zum Internationalen 3. ADMV Hagebau Classic’s, ein ADMV Cup-Rennen für historische Tourensport- und Formelrennwagen. Rechnet sich doch Roland Prüfer für den ADMV Classic Cup 2015, in dessen Rennserie das 3. ADMV Hagebau-Classic’s integriert ist, berechtigte Chancen für eine ausgezeichnete Platzierung aus. Ein zweiter Platz in der ADMV-Wertung dieses Köthener Classic-Cup’s für Roland Prüfer untersetzte diese Hoffnungen eindrucksvoll und ließ sein Punktekonto beim ADMV Classic Cup 2015 weiter wachsen. Übrigens: Roland Prüfer fährt seit über 10 Jahren beim ADMC Classic Cup mit einigem Erfolg mit und wird von seinem sportlichen Berater und Freund Jörg Schumann (Weida) bestens unterstützt. Eine Leistung der beiden, die trotz gesundheitlichen Handicaps bei Prüfer, allergrößte Hochachtung abverlangt und auch verdient.
Erinnern wir uns an DDR-Zeiten, so ist Roland Prüfer, der Mitglied der DDR-Nationalmannschaft im Automobilrennsport war, mit seinem Formel-Rennwagen SEG Lada F III – Easter 1300 aus den Annalen des ADMV der DDR nicht wegzudenken und hat bei vielen großen Rennen auf den Rennstrecken des damaligen Ostblocks sein motorsportliches Können unter Beweis gestellt. Man darf also auch in diesem Jahr gespannt sein auf seine Platzierung beim ADMV Classic Cup 2015, die im November auf dem „Weißen Hirsch“ in Dresden bekannt gegeben wird. Darüber wird noch zu berichten sein.

Roland Prüfer vom MC Greiz in Bestform

Peter Reichardt @15.10.2015

Die mobile Version verlassen