Website-Icon Vogtlandspiegel

Roland Prüfer: Beim Lückendorfer Bergrennen den Sieg erkämpft

Roland Prüfer: Beim Lückendorfer Bergrennen den Sieg erkämpft

Roland Prüfer und sein Triumph Spitfire MK IV im Fahrerlager des Lückendorfer Bergrennens. Foto: privat

Roland Prüfer vom MC Greiz baut seine Führung beim ADMV-Classic-Cup 2016 weiter aus – beim Lückendorfer Bergrennen erkämpfte er den Sieg

LÜCKENDORF/GREIZ. Erneut ein Sieg für Roland Prüfer am vergangenen Wochenende im Classic-Cup 2016 des ADMV und Führungsausbau in der Klasse 10 – Touren- und Seriensportwagen – beim Lückendorfer Bergrennen, so die Meldung aus dem Zittauer Gebirge.

„Seit 1923 donnern die tollkühnen Rennfahrer und Rennfahrerinnen mit ihren Maschinen nun schon in unser Zittauer Gebirge hinauf“, so der Zittauer Oberbürgermeister, Thomas Zenker, in seinem Grußwort. Eine traditionsreiche Naturrennstrecke in Nachbarschaft des Bergs Oybin, die Roland Prüfer bereits in den Jahren 1978 bis 1980 mit seinem Formel III Easter Rennwagen erfolgreich befahren hat.

In diesem Jahr startete er mit seinem englischen Sportwagen Triumph Spitfire MK IV Baujahr 1973 in der Klasse 10 – Touren- und Seriensportwagen – und holte sich auf der anspruchsvollen kurvenreichen Naturrennstrecke am Lückendorfer Berg den ersten Platz sowie den Siegpokal.

Volle Konzentration war dabei gefragt auf der vier Kilometer langen Bergstrecke, die auf eine 93-jährige Rennsportgeschichte zurück geht.
Ein erneuter Erfolg für den Bergmeister 2015 des ADMV-Classic-Cup, der erwarten lässt, dass auch 2016 dieser Titel an Roland Prüfer vom MC Greiz gehen kann.

Peter Reichardt @12.08.2016

Die mobile Version verlassen