Osterhasenbesuch bei Greizer Kindergartenkindern

40 Kinder Greizer Kindereinrichtungen nutzten Angebot des Kreissportbundes Greiz sowie des Sozialraumteams Südost
GREIZ. Leuchtende Kinderaugen in der großen Sporthalle der Kurt-Rödel-Halle am Gründonnerstag. Hatte doch der Kreissportbund Greiz, die Kreissportjugend und das Sozialraumteam Südost KMädchen und Jungen Greizer Kindereinrichtungen zu einem fröhlichen sportlich-österlichen Vormittag eingeladen und natürlich auch den Besuch des Osterhasen angekündigt. Neugierige Blicke der Kleinen, als sie in die Sporthalle schauten und die vielen sportlichen Möglichkeiten der Betätigung und Beschäftigung miteinander erkundeten. Selbstverständlich war es die große Hüpfburg, die als erstes gestürmt werden wollte. Konnte man doch so herrlich darin herum springen, ohne sich weh zu tun. Ja, selbst ein Bauchklatscher auf den Luftpolstern machte riesigen Spaß. Eierlaufen über einen sportlichen Parcours, Herumtoben mit anderen, gemeinsam spielen und dabei auch den Erfolg erleben, seine sportlichen Fähigkeiten erkunden und sich dabei mit anderen messen – alles war möglich und es dauerte nicht lange, bis die Wangen der Kinder glühten. Doch ablassen, das ging nicht. Wollte man den Großen doch zeigen, was man so alles drauf hat. „Auge-Hand-Koordination, Reaktionsschnelligkeit, Geschicklichkeit, Kraft und Ausdauer, aber auch Kreativität, Auffassungsgabe und taktische Intelligenz verbinden wir mit den Erwartungen an die Spielfähigkeit. Die Realität bei vielen Kindern sieht anders aus. Damit Kinder kreativ spielen lernen, koordinative und technische Fertigkeiten entwickeln können, müssen sie spielen dürfen und benötigen elementare Fähigkeiten wie Laufen, Springen und Werfen“, so Daniel Kulhanek, Jugendsportkoordinator im Kreissportbund Greiz. Und das nutzten die rund 40 Kinder, die der Einladung an diesem Vormittag gefolgt waren ausgiebig. Teils auch zur Verblüffung der anwesenden Elternteile, die plötzlich ganz neue Züge an ihren Kindern erlebten.
Wer es von den Kleinen etwas ruhiger wollte, der vergnügte sich an der bunten Bastelstraße, um dort Osterschmuck zu basteln, Ostereier zu bemalen und lustige Ostermotive mit Buntstiften oder Farben zu gestalten. Ja, selbst das eigene Gesicht musste herhalten, denn auch das wollte gestaltet und geschminkt werden. Eine bunte Kinderschar in der Sporthalle, die mit viel Begeisterung diesen sportlichen Vormittag genossen und sicher die Mittagsruhe am Gründonnerstag mit seeligem Schlummer erfüllten. Waren sie doch ganz schön geschafft und dabei sichtlich glücklich. Doch da hatte der Osterhase schon durch die Fenster der Greizer Sporthalle gelinst, schnell bunte Osterkörbchen versteckt und sich dann diebisch gefreut, als die Kinder diese mit viel „Hallo“ suchten. Da wurden die Augen der Kinder noch einmal groß! Hatte doch jedes der Kinder ein solches Körbchen gefunden. Osterei, Schokoladenei und andere Süßigkeiten – bei einigen der Kinder kam da das Schleckermäulchen ganz schnell durch.
Ein vergnüglicher vorösterlicher sportlicher Gründonnerstagvormittag für die Kleinen, der beim Kreissportbund Greiz und Sozialraumteam Südost als Veranstalter schon eine feste Tradition hat. Ein soziales Engagement für die junge Generation der Region, das schon im Kindergartenalter hilft Toleranz, Teamgeist und gegenseitige Rücksichtnahme bei den Kleinen zu entwickeln.

Peter Reichardt @25.03.2016

Von Peter Reichardt

Seit einigen Jahren ist der Greizer Peter Reichardt in Gommla ansässig. Der sportlich engagierte Pensionär ist vielseitig interessiert, nicht nur im sportlichen, sondern auch im Jugendbereich und dem Vereinsleben der Stadt Greiz.