Neun Mal »Vorzüglich« bei der Kaninchenausstellung in Mohlsdorf

Neun Mal »Vorzüglich« bei der Kaninchenausstellung in Mohlsdorf

Kaninchenzuchtverein T 72 Greiz-Schönfeld veranstaltete seine traditionelle Lokalschau

Neun Mal »Vorzüglich« bei der Kaninchenausstellung in Mohlsdorf
Der Kaninchenzuchtverein T 72 Greiz-Schönfeld veranstaltete seine traditionelle Lokalschau in Mohlsdorf. Ulrich Sander (l.) und Dietmar Ziegler mit ihren bewerteten Tieren.
MOHLSDORF. Erneut hatte der Kaninchenzuchtverein T 72 Greiz-Schönfeld e.V. zu seiner diesjährigen Lokalschau im Gewerbegebiet Weber in Mohlsdorf eingeladen und das ließen sich die Kaninchenzüchter und Zuchtfreunde aus der Region nicht entgehen. 169 Tiere aus 22 Rassen- und Farbschlägen konnten sie bewundern, die von 22 Züchtern, auch von befreundeten Kaninchenzuchtvereinen aus Westsachsen und Ostthüringen für diese Ausstellung zur Verfügung gestellt wurden. Eine hervorragende Qualität der ausgestellten Zuchtergebnisse bescheinigten die beiden Preisrichter Dietrich Schmid aus Zwickau und Roland Zeller aus Cossengrün mit ihren Tierbewertungen. Immerhin vergaben sie 9 mal die Wertungsnote Vorzüglich ( das bedeutet 97,0 bis 100,0 Punkte ), 36 mal die Wertungsnote Hervorragend ( 96,5 Punkte ) und 113 mal die Wertungsnote Sehr gut ( 94,0 bis 96,0 Punkte ), wobei Dietmar Ziegler aus Friesen, der Ausstellungsleiter der diesjährigen Lokalschau, mit seinen Deutschen Kleinwidder weiß RA und den Widderzwergen weiß RA gleich vier Pokale dieser Lokalschau abräumte. Den besten Rammler dieser Lokalschau hatte dieses Mal nicht Harald Pfeifer aus Mohlsdorf im Stall, sondern Arne Seiler, dessen Rammler der Rasse graue Wiener 97,0 Wertungspunkte erreichte, die Wertungsnote Vorzüglich erhielt und sich den Titel Bester Rammler dieser Lokalschau eroberte. Bei dem Titel Beste Häsin dieser Lokalschau war die Häsin der Rasse Kleinsilber gelb von Werner Taubert ganz vorn. Sie erreichte 97,5 Wertungspunkte, damit die Wertungsnote Vorzüglich und sicherte sich den Pokalsieg bei den Häsinnen. Eine erfolgreiche Zuchtarbeit, das bescheinigte nicht nur die diesjährige Lokalschau des Kaninchenzuchtverein T 72 Greiz-Schönfeld e.V. den 14 Mitgliedern, sondern auch der interessierte und zahlreiche Besuch dieser Kaninchenausstellung. Da wurde mit dem Ausstellungskatalog die Tiere verglichen, da wurde an den Käfigen gefachsimpelt sowie mancher Rat und Tipp gegeben, da wurde aber auch gesucht, welche Tiere in die eigene Zuchtlinie passen bzw. welche neue Zuchtlinie man aufbauen kann. Ja, selbst nach einem kuscheligen Haustier wurde gesucht, wobei die löwenmähnigen Kleinkaninchen oftmals den Vogel abschossen. Interessant, dass der Trend bei den Kaninchenzüchtern in Richtung alte Rassen, wie Blauer Wiener, Thüringer usw., geht. Beredtes Beispiel dafür der Sieg und Pokalgewinn von Zuchtfreund Ulrich Sander mit seiner Häsin der Rasse Thüringer, die 97 Wertungspunkte sowie die Wertungsnote Vorzüglich erreichte. Welch Faszination die Kaninchenzucht hat, dürfte Zuchtfreund Dietmar Ziegler aus Friesen deutlich machen, er ist Ausstellungsleiter und Zuchtwart im Kaninchenzuchtverein T 72 Greiz-Schönfeld e.V., der im nächsten Jahr sein 45-jähriges Kaninchenzuchtjubiläum begeht.
Natürlich waren die Kinder hellauf begeistert von den Ausstellungstieren in den verschiedenen Rassen. Die einen mit Schlappohren, die anderen mit spitzen aufmerksamen Lauschern, alle mit niedlichen Gesichtern, so dass oftmals zu hören war Den möchte ich haben und manche Mutti oder mancher Vati, ja, selbst der Opa einige Mühe hatten, diesen Wunsch in andere Bahnen zu lenken.
Erfreulich auch, dass die Jugend mit drei neuen Zuchtfreunden im Vereinsgeschehen mitwirkt und neue Ideen in das Vereinsleben einbringt. Doch nicht nur neue Ideen, sondern auch schon auf Ausstellungserfolge, wie es Lars Fleischer und Nadine Kluge zeigen, können diese Zuchtfreunde verweisen – so jedenfalls der Vereinsvorsitzende Friedhelm Winkelmann. Natürlich seien junge und interessierte Kaninchenzuchtfreunde jederzeit gern gesehen im Verein, wie Herr Winkelmann betonte. Auf eine erfolgreiche Entwicklung des Vereins, der im vergangenen Jahr sein 80-jähriges Bestehen feiern konnte, verwies Herr Winkelmann im Gespräch. Sei doch mit der Lokalschau in diesem Jahr die lange Tradition dieser Ausstellungsserie fortgesetzt worden; wurde mit der Ausrichtung der Kreisrammlerschau im Frühjahr dieses Jahres an gleicher Stelle die erfolgreiche Vereinsarbeit durch den Kreisverband gewürdigt und nicht zuletzt sei mit der erfolgreichen Teilnahme von Zuchtfreunden des Vereins an Ausstellungen, so die vergangene Kreisschau in Triebes, so mancher Zuchtpreis sowie Zuchtpokal an die Mitglieder des Kaninchenzuchtverein T 72 Greiz-Schönfeld e.V. gegangen. Doch auf den Lorbeeren wollen sich die Zuchtfreunde des Vereins nicht ausruhen und werden auch in der Folgezeit an Ausstellungen in der Region teilnehmen, so kurz nach Weihnachten in Brockau/Vogtl. und zur Vogtlandschau im Januar in Plauen.
Ein interessantes und lehrreiches Hobby, dem die 14 Mitglieder des Kaninchenzuchtverein T 72 Greiz-Schönfeld e.V. nachgehen, das seine ungeteilte Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit erfahren sollte. Ein Dank an alle Freunde, Gönner und Sponsoren, die mit ihrem Engagement diese Lokalschau erst möglich machten. Ein besonderer Dank gilt dem Getränke Fachgroßhandel Weber, der seine Räumlichkeiten für diese Ausstellung zur Verfügung stellte. Wünschen wir den Kaninchenzuchtfreunden des Vereins T 72 Greiz-Schönfeld ein geruhsames und friedliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2014 sowie tolle Zuchterfolge in der neuen Saison. Und das auch zu unserer Freude, wie das die Lokalschau 2014 sicher wieder unter Beweis stellen wird.
Peter Reichardt @16.11.2013

Werbeanzeigen