KreAktivtag: Schönes Miteinander beim österlichen Basteln

KreAktivtag: Schönes Miteinander beim österlichen Basteln

Wunderschöne österliche Sachen entstehen unter den geschickten Händen der Jüngsten beim KreAktivtag in der Katholischen Kirche

GREIZ. Während das Verzieren von Osterkerzen oder das Palmbuschbinden zu den traditionellen Basteleien des KreAktivtages in den Gemeinderäumen der katholischen Kirche gehören, gibt es in jedem Jahr eine Vielzahl neuer Inspirationen.
„Wir sammeln das ganze Jahr Ideen, die wir dann umsetzen“, berichtete Gemeindereferentin Kerstin Czwienczek, die gemeinsam mit Evi Nachtigall, Gemeindepädagogin der Evangelisch-Lutherischen Kirche diesen Tag vorbereitete.
Die Freude am Basteln und dem freundlichen Miteinander von Groß und Klein standen auch am Samstag auf dem Programm dieser ökumenischen Veranstaltung.

Eine wunderschöne Marmorzeichnung erhalten Eier, wenn man sie vorsichtig in eine Lösung aus Wasser und einigen Tropfen Ölfarbe tunkt und leicht herausdreht. Die Kinder staunten über diese dekorative Art und probierten es mit Eifer selbst aus. Hübsche Häschen aus Holzscheiben, die mit einem freundlichen Lächeln in die Welt schauten, fertigten Florian, Marius und Lukas an.

Mit FIMO-Masse kreierten Evi Nachtigall und ihre ideenreichen Mitstreiterinnen feinen Schmuck; nebenan am Tisch wurde mit Eifer gschnitten, gefalzt und geklebt – so entstanden Eierbecher, die schon sehnsüchtig auf das entsprechende Osterei warten. Bei Dorothea Limmer konnten die Mädchen und Jungen nach Herzenslust aus bunten Glasstücken die herrlichsten Gebilde herstellen.

„Wir sind wieder überwältigt von der großen Resonanz“, freute sich Kerstin Czwienczek. In Spitzenzeiten kamen 60 große und kleine Bastelfreunde an die Tische. „Viele Eltern und Kinder sind schon seit Jahren traditionell dabei; wir freuen uns aber auch immer wieder, neue Gesichter zu sehen.“
Damit keiner hungern musste, wurde in der Mittagspause eine deftige Kartoffelsuppe mit Wüstchen gereicht, die die fleißigen Küchenfeen zubereiteten. Am Nachmittag gab es frischen Kuchen.

Antje-Gesine Marsch @10.04.2017