HRC Greiz-Neumühle wählte turnusmäßig neuen Vorstand

HRC Greiz-Neumühle im ADAC e.V. wählte neuen Vorstand und zog zur Mitgliederversammlung erfolgreiche Bilanz

GREIZ. „Die Ziele des Vereins sind auch weiterhin die Förderung des historischen Motorsports und der damit verbundenen Aktivitäten“, so Thomas Roth, der Vereinsvorsitzende des Historischen Rennsportclubs Greiz-Neumühle e.V. im ADAC, in seinem Geschäftsbericht zur Jahresmitgliederversammlung 2017 in der vergangenen Woche.
Klein aber oho sei der Verein, habe er doch auch in der vergangenen Zeit mit seinen Aktivitäten dazu beigetragen, das gesellschaftliche und gesellige Leben in der Region mit zu gestalten und so einen Beitrag zur Verkehrssicherheit im öffentlichen Raum zu leisten.

Wurden doch im vergangenen Jahr zwei Verkehrsteilnehmerschulungen unter großer Beteiligung aus der Bevölkerung sowie eine Auffrischungsveranstaltung zur Ersten Hilfe veranstaltet und damit eine ganze Anzahl von Fragen und offenen Problemen beantwortet.
Für Oldtimerfreunde stand der traditionelle 18. Oldtimer-Ersatzteile-Markt auf dem Programm des Vereins, genau so wie das 27. Fahrertreffen für historische Renn- und Sportfahrzeuge ( das Bergrennen über den Hohen Rieß ) im Mai vergangenen Jahres.

Auch die 34. ADAC – Oldtimerausfahrt „Rund um die Park- und Schlossstadt Greiz“ im Herbst vergangenen Jahres fand unter großer Beteiligung der Oldtimer-Freunde nicht nur aus der Region, sondern aus vielen Bundesländern Deutschlands statt und habe den guten Ruf des HRC Greiz-Neumühle e.V. im ADAC weit über die Regionalgrenzen hinaus getragen.
Eine insgesamt positive Bilanz konnte Thomas Roth in seinem Geschäftsbericht ziehen, wobei er nicht verhehlte, dass auch negative Momente die Vereinsarbeit beeinträchtigten. Zwei Vereinsaustritte stünden einer neuen Vereinsmitgliedschaft gegenüber, so dass die Mitgliederzahl des Vereins 14 betrage, somit die Jahresmitgliederversammlung 2017 mit 11 Teilnehmern ( bei drei Entschuldigungen ) beschlussfähig sei.

Der Finanzbericht des Vereins zeige, dass er liquide und solvent sei und die finanziellen Mittel entsprechend der Satzung des Vereins verwendet wurden.

Der Bericht der Revisionskommission bestätigte eine ordnungsgemäße und sachlich richtige Buchführung des Vereins einschließlich eines vollständigen Belegwesens. Sie bestätigte den sparsamen Umgang mit den vorhandenen finanziellen und materiellen Mitteln und schlug der Mitgliederversammlung die Entlastung des Vorstandes für 2016 vor.

Welchen Stellenwert der HRC Greiz-Neumühle e.V. im ADAC beigemessen wurde, zeigte der Besuch von Frau Natalie Braun, Vorstandsmitglied des ADAC Hessen-Thüringen und verantwortlich für die Ortsklubs Thüringen. Sie überbrachte die Grüße des Vorstandes des ADAC Hessen-Thüringen zur Jahreshauptversammlung und den Dank für die geleistete Vereinsarbeit in den letzten Jahtren.

In der Diskussion zu den Berichten wurden Vorschläge zur Verbesserung der Vereinsarbeit unterbreitet, die in die Beschlussfassung zur Entlastung des Vorstandes für 2016 eingebunden wurden. Mit der Neuwahl des Vorstandes und dem Schlusswort des neuen alten Vereinsvorsitzenden Thomas Roth endete die Jahresmitliederversammlung 2017 beim HRC Greiz-Neumühle e.V. im ADAC. In den neuen Vorstand wurden als Vereinsvorsitzender Thomas Roth, als Stellvertreter Peter Krüger Schatzmeister Jana Merkel gewählt.
Gleichzeitig wurde der Arbeitsplan 2017 des Vereins bestätigt, der als Fleyer vorliegt und kostenlos beim HRC Greiz-Neumühle e.V. im ADAC abgefordert werden kann.

Peter Reichardt @20.02.2017

Von Peter Reichardt

Seit einigen Jahren ist der Greizer Peter Reichardt in Gommla ansässig. Der sportlich engagierte Pensionär ist vielseitig interessiert, nicht nur im sportlichen, sondern auch im Jugendbereich und dem Vereinsleben der Stadt Greiz.