Greizer Weihnachtsmann ist ein Daßlitzer

Der Greizer Weihnachtsmarkt 2012 ist eröffnet
Der Daßlitzer Rolf Böhm wird als Greizer Weihnachtsmann in den nächsten Tagen die großen ud kleinen Besucher auf dem Weihnachtsmarkt begrüßen.

Rolf Böhm wird in den nächsten zehn Tagen auf dem Greizer Weihnachtsmarkt die großen und vor allem kleinen Gäste begrüßen

GREIZ. Er ist 1,70 Meter groß, hat eine „echten“ Bart und ein freundliches Wesen: Weihnachtsmann Rolf Böhm, der ab heute auf dem Greizer Weihnachtsmarkt die großen und vor allem kleinen Besucher begrüßen wird. Weihnachtsmännische Erfahrung hat der Daßlitzer schon einige aufzuweisen: zum einen hat er über die Agentur für Arbeit in den letzten Jahren am Heiligabend eine Vielzahl von Familien erfreut; zum anderen bei seinen zwei Töchtern und mittlerweile vier Enkeln die Rolle des Bärtigen übernommen.

„Komisch, dass Papa nie zur Bescherung dabei ist“ wunderten sich die Kinder früher oft, wie er schmunzelnd erzählte. Den Umgang mit Kindern und Jugendlichen ist der junggebliebene Rentner mehr als gewöhnt: zwanzig Jahre lang lenkte Rolf Böhm die Geschicke der Langenwetzendorfer Jugendherberge. Auch ist er mit seiner mobilen Discothek „Rolfs Disco“ oft als DJ unterwegs. Aufgeregt ist Böhm überhaupt nicht, wie er versichert, sondern widme sich dieser Aufgabe mit Spaß. Die größte Herausforderung sei die Kälte, aber auch dieses Problem würde er in den Griff bekommen. Die Tasche mit Kostüm, Stiefeln und Rute steht bereits im Flur des Daßlitzer Hauses. „Es gibt nichts Schöneres, als Kinder zu beschenken und die großen leuchtenden Augen zu sehen“, wie Weihnachtsmann Böhm sich bereits auf die Zeit des weihnachtlichen Marktes auf dem Kirchplatz freut.

Antje-Gesine Marsch @07.12.2012

Werbeanzeigen