Offene Thüringer Landesmeisterschaft 2014 im Gespannfahren

Bettina Winkler, Dirk Beck und Martin Ritter waren im Vier- und Einspännerfahren nicht zu schlagen

MOHLSDORF. Die Favoriten haben sich durchgesetzt, so das Fazit der diesjährigen Thüringer Landesmeisterschaft im Vier- und Einspännerfahren, die am vergangenen Wochenende beim RFV Mohlsdorf e.V. ausgefahren wurde. Traditionell auf dem Parcoursgelände „Am Ziegengraben“ kämpften nicht nur die Gespannfahrer aus Thüringen, sondern auch aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Hessen und Bayern um Zeiten, Wertungspunkte und fehlerfreie Fahrten durch die Hindernisse. Genau so traditionell der sonntägliche Regenguss am frühen Nachmittag, der zwar die Aktiven und Zuschauer überraschte, aber in keinster Weise das Wettkampfgeschehen durcheinander brachte. Selbst die Zuschauer und Gäste ließen sich davon nicht beeinflussen.

Natürlich waren die Vierspänner das Zugpferd dieser Thüringer Landesmeisterschaft, wobei Norman Schröder von PURE – Gesundheit aus Brandenburg mit seinen Großpferden Axel Foley, Lukas Podolski, Eric Clapton und De Niro in keiner der drei Einzeldisziplinen ( Dressurfahren, Strecken- und Geländefahren, Hindernisfahren ) zu schlagen war und er damit auch die Kombinationswertung des Turniers für sich und seinen Vierspänner Großpferd entscheiden konnte. Spannend aber wurde die Wertung zur Thüringer Landesmeisterschaft. Im Dressurfahren noch ganz vorn, der Hausherr in Mohlsdorf, Hubert Jäschke mit seinen Pferden Ebano, Elron, Lucky Luke und Captain Jack Sparrow an den Leinen, patzte in der Strecken- und Geländefahrt und konnte auch das Tempo beim Hindernisfahren durch den Kegelparcours nicht halten, so dass er seine großen Chancen vergab. Anders Dirk Beck vom RFV Erfurt-Schwerborn e.V. mit den eingespannten Pferden Claudia, Elias, Grando und Lydia. In der Dressur noch Dritter, kämpfte er sich in der Strecken- und Geländefahrt mit einer rasanten Fahrt durch das Gelände, insbesondere im Wasserloch mit seiner engen Wende und in den Wassergräben, auf Platz Zwei der Konkurrenz, konnte dieses Ergebnis beim Hindernisfahren durch den Kegelparcours wiederholen, sicherte sich damit in der Kombinationswertung den Zweiten Platz und somit den Titel eines Thüringen-Meisters 2014 im Vierspännerfahren Großpferd. Bernd Steuerwald vom RFV Mihla e.V. kam in der Dressurfahrt mit seinen Pferden Efeu, Elfi, Elke und Uwe nicht so richtig in Gang und über den fünften Platz hinaus, konnte aber bereits in der Strecken- und Geländefahrt ganz toll aufholen und sich auf Platz Drei setzen und war auch im Hindernisfahren durch den Kegelparcours mit nur einem Abwurf sicher auf Platz Drei, so dass die Silbermedaille der Thüringer Landesmeisterschaft 2014 für ihn sicher war. Auf den Bronzeplatz kam Martin Kappe vom RFV Gestüt Linda e.V. mit seinen Pferden Apollo, Grandor, Heila und Helena ( Platz 7 in der Dressur, Platz 4 in der Strecken- und Geländefahrt, Platz 5 im Hindernisfahren ).

Bei den Vierspännern Fahrpony war es der Lokalmatador Martin Ritter vom Pony SV Wenigenauma e.V. mit seinen Pferden Don Carlo, Enjoy, Puppe und AMD My Monday Luck, der sich den Titel des Thüringer Landesmeisters 2014 Vierspänner Fahrpony erkämpfte. In der Dressur sowie bei der Strecken- und Geländefahrt nicht zu schlagen, hatte er zwar im Hindernisfahren durch den Kegelparcours zwei Abwürfe zu verzeichnen, was ihn in dieser Disziplin Platz Drei einbrachte. Doch sein Vorsprung aus den beiden erstgenannten Disziplinen reichte aus, um die Kombinationswertung zu gewinnen und den Titel eines Thüringen-Meisters 2014 für sich zu reklamieren. Sein Vereinskamerad André Frank ( Pony SV Wenigenauma e.V. ) mit Sandokan, Sandro, Sonar und Lissy an den Leinen, kam in der Dressur und bei der Strecken- und Geländefahrt auf Platz Zwei, beim Hindernisfahren durch den Kegelparcours fehlerfrei auf Platz Eins, damit in der Kombinationswertung auf Platz Zwei und sicherte sich die Silbermedaille bei der Thüringen-Meisterschaft 2014 Vierspänner Fahrpony. Ronny Teichmann vom Pony-, Reit-, Fahr- und Zuchtverein Wülfingerrode e.V. mit seinen Pferden Evita, Bodethals Blue Velvet, Regenborns Cuper und Regenborns Chris kam mit dem dritten Platz in der Dressur sowie auf der Strecken- und Geländefahrt und dem zweiten Platz im Hindernisfahren durch den Kegelparcours auf Platz Drei in der Kombinationswertung und damit auf den Bronzerang dieser Thüringer Landesmeisterschaft 2014.

Bei der Thüringer Landesmeisterschaft 2014 Einspänner Großpferd gab es von Anfang an am Sieg von Bettina Winkler vom RFV Gestüt Bretmühle e.V. mit ihrem Pferd FST Arielle keinen Zweifel. Sie kann es eben, so die Meinung der viele Pferdefreunde in Mohlsdorf. Platz Eins mit Bestnote in der Dressur ( 432 Wertungspunkte ), Platz Zwei ( 40,17 Wertungspunkte ) bei der Strecken- und Geländefahrt und einer fehlerfreien Fahrt in der Zeit im Kegelparcours sicherten ihr den Sieg in der Kombinationswertung, den Titel des Thüringen-Meisters 2014 Einspännerfahren Großpferd sowie den Gewinn des Lady-Cup dieser Meisterschaft. Welch hervorragende pferdesportliche Arbeit beim RFV Gestüt Bretmühle e.V. geleistet wird, zeigt der Gewinn der Silbermedaille dieser Meisterschaft durch Carolin Sagan mit Amazone an den Leinen.

Bei den Pony-Einspännern war es Geraldine Taubner vom Pony SV Wenigenauma e.V. mit dem eingespannten Sydney, die sich den Titel eines Thüringen-Meisters 2014 durch Platz 5 in der Dressur, Platz Eins bei der Strecken- und Geländefahrt sowie ebenfalls Platz Eins bei der wilden Hatz durch den Kegelparcours ( Hindernisfahren ) sicherte. Ihr folgte Christian Gebhardt vom Pony-Reit-, Fahr- und Zuchtverein Wülfingerode mit Emma an den Leinen auf dem zweiten Platz.

Interessant auch, dass die Thüringer Juniorenmeisterschaft 2014 im Zweispännerfahren der Pferde Klasse A ( Fahrerinnen und Fahrer bis 18 Jahre) in diese Meisterschaft integriert war. Hier siegte Carolin Sagan vom RFV Gestüt Bretmühle e.V. mit Amazone und Interflug an den Leinen und sicherte sich damit den Titel des Thüringer Juniorenmeisters 2014. Übrigens, sie fährt mit der Thüringer Juniorenmannschaft nächstes Wochenende zur Deutschen Juniorenmeisterschaft in das Saarland. Die Silbermedaille erkämpfte sich der jüngste Teilnehmer dieser Meisterschaft, Philipp Frank vom Pony SV Wenigenauma mit den eingespannten Pferden Sandokan und Sandro. Die Bronzemedaille ging an Denise Frank vom Pony SV Wenigenauma, die mit Sonar und Lissy unterwegs war.
Im Rahmenprogramm wurden die Zweispänner Großpferd und die Zweispänner Fahrpony gefahren. Die Kombinationswertung Zweispänner Großpferd Klasse M sicherte sich Peter Trommler vom RFV Buttstädt e.V., gefolgt von Stefanie Scholz vom RFV Langenbernsdorf e.V. und Anett Körner vom RFV Waldenburg e.V. Bei den Zweispännern Fahrpony Klasse M holte sich die Kombinationswertung Detlef Landgraf vom PSC Zur Mühle Niederschindmaas e.V., gefolgt von Nadine Draeger vom RSV Dresden-Bühlau e.V. und Denny Petke vom RFV Seelitz e.V.
Eine Thüringer Landesmeisterschaft im Gespannfahren, die dieses vom Feinsten zeigte und viele Gespannfahrer aus den alten und neuen Bundesländern zusammen führte. Eine Landesmeisterschaft, die dem Thüringer Reit- und Fahrverband aber auch zeigte, dass im Nachwuchs und bei den Vierspännern noch einige Wünsche offen sind.

Peter Reichardt @04.08.2014

Von Peter Reichardt

Seit einigen Jahren ist der Greizer Peter Reichardt in Gommla ansässig. Der sportlich engagierte Pensionär ist vielseitig interessiert, nicht nur im sportlichen, sondern auch im Jugendbereich und dem Vereinsleben der Stadt Greiz.