Zierfischbörse: Von Guppys bis Garnelen

Zierfischbörse: Von Guppys bis Garnelen

Zierfischbörse des Vereins für Aquarien-und Terrarienkunde „Wasserrose“ Greiz zog am Sonntag zahlreiche Besucher an
GREIZ. Großer Andrang herrschte schon zu Beginn der Zierfischbörse, die der Verein „Wasserrose“ am Sonntag in der Akademie für Wirtschaft und Technologie (AWT) in der August-Bebel-Straße 38 veranstaltete.
Groß und Klein erfreuten sich an der Vielfalt der Wassertiere-und pflanzen und strömten zum Schauen, Staunen, Kaufen und natürlich zum Fachsimpeln herein.

Die Vereinsvorsitzende Carola Schau begrüßte neun Aussteller aus Greiz, Elsterberg, Gera, Apolda und Jena: „Wir sind seit Jahren ein fester Stamm.“
Insgesamt sechsundsiebzig Arten verschiedener Zierfischarten und Wirbelloser wurden von den Züchtern präsentiert.

Carola und Günther Schau, die seit Jahrzehnten eine Zierfischzucht betreiben, hielten 28 Fische und Garnelenarten, sowie acht verschiedene Muscheln und Schnecken bereit. Darunter auch die stachelige Turmdeckelschnecke. „Diese stellt keine besonderen Ansprüche an das Aquarium; kommt auch in einem Becken ohne Heizung gut aus“, erklärt Carola Schau. Die Rotpunktschnecke oder die Amano Algengarnele standen ebenfalls im Zentrum des Interesses der Besucher. „Diese sind zur Algenbekämpfung bestens geeignet“, weist die Fachfrau darauf hin, im Aquarium so wenig wie möglich Chemie zum Einsatz zu bringen.

Friedmar Lenzner aus Elsterberg züchtet „seit eh und je“ Zierfische, wie er lächelnd verriet. Bis auf eine kleine Pause, kurz nach der Wende, als ihn die Arbeit aus der sächsischen Kleinstadt wegführte. Doch das Hobby sollte nach der Rückkehr bald wieder einen wichtigen Stellenwert in seinem Leben einnehmen: „Vieles an Zubehör war ja noch da“, wie der Züchter sagt. Etwa zehn Becken nutzt er zur Zucht von Lebengebärenden, wie Guppys und Schwertträgern, aber auch von Zwergbuntbarschen. Die Leute wollen vor allem „etwas für’s Auge haben“, wie der Elsterberger weiß. Ganz wichtig ist: „Die Wasserwerte müssen stimmen“, das sei die Basis für eine gesunde Unterwasserwelt.
Zur Zierfischbörse des Vereins für Aquarien-und Terrarienkunde „Wasserrose“ Greiz komme er seit Jahren sehr gern.

Antje-Gesine Marsch @27.11.2017

Werbeanzeigen