Stadtansichten von der Fürstliche Schloss und Residenzstadt Greiz 2015

Appell der Landrätin, wirklich nur für unbedingt notwendige Wege das Haus zu verlassen

Mit 99 bestätigten Corona-Infektionen ist der Landkreis Greiz weiterhin der Spitzenreiter unter den Landkreisen im Freistaat Thüringen, wobei besonders der südliche Teil des Landkreises betroffen ist. Nach wie vor konzentrieren sich die Fälle auf die Stadt Greiz mit aktuell 54 Infizierten. Doch auch in Zeulenroda-Triebes (13 Fälle), Mohlsdorf-Teichwolframsdorf (11 Fälle) steigt die Zahl der Infektionen.
Nach Mitteilung des Gesundheitsamtes befinden sich zwei Patienten zur Beatmung auf der Intensivstation des Kreiskrankenhauses Greiz, sieben Erkrankte werden stationär betreut.
Umso wichtiger sei es, dass jeder die verordneten Kontaktbeschränkungen akzeptiert und das Haus auch nur für den Weg zur Arbeit, zum Arzt, in die Apotheke oder zum Einkaufen verlässt. „Bei allem Verständnis für das Bedürfnis, sich mit anderen in diesen Krisenzeiten auszutauschen oder einfach mal zu treffen und sei es halt beim Bäcker um die Ecke, beschränken Sie ihren Aufenthalt außerhalb der Wohnung auf das unbedingt Nötige. Die aktuellen Fallzahlen aus unseren Städten und Gemeinden zeigen, dass das Virus weiter streut“, appelliert Landrätin Martina Schweinsburg an die Bürger. „Nutzen Sie für ihre Einkäufe zum Beispiel die nächstgelegene Möglichkeit und reisen Sie bitte nicht erst noch durch den halben Landkreis, auch wenn es schwer ist, mit diesen möglicherweise über die Jahre lieb gewonnenen Gewohnheiten zu brechen. In der aktuellen Situation ist das wichtig“, betont die Landrätin.
„Unser Krankenhaus hat sich mit all seiner Technik und Professionalität auf eine weiter steigende Zahl von Patienten eingestellt. Alle Mitarbeiter dort sind hochmotiviert und zeigen eine enorme Einsatzbereitschaft, dafür mein ganz herzlicher Dank, meine Hochachtung und mein Respekt. Wenn wir alle uns an die verordneten Alltagsbeschränkungen halten, dann helfen wir auch unserem medizinischen Personal in den Krankenhäusern, Arztpraxen, Pflegediensten, die Corona-Krise zu bewältigen. Das muss jetzt unser gemeinsames Ziel sein“, so Martina Schweinsburg weiter.
„Was wir in der Hochwasserkatastrophe 2013 so großartig praktiziert haben, sollte auch jetzt wieder belebt werden“, wünscht sie sich: „Schauen Sie auf Ihre Nachbarn, helfen Sie insbesondere den älteren Mitbürgern, etwa beim Einkaufen oder wenn es darum geht, Medikamente aus der Apotheke zu besorgen. Wie schlimm es noch in unserem Landkreis wird, haben wir ein Stück weit selbst in der Hand.“

Ortsübersicht der COVID-19 Fälle

Stand: 27.03.2020 (bis Fall 76/69820) 13:00 Uhr

OrtFallzahl
Greiz55
Berga2
Weida3
Zeulenroda14
Mohlsdorf11
Langenwetzendorf6
Ronneburg2
Wünschendorf1
Hohenleuben3
Bad Köstritz1
Kraftsdorf2
Auma1
Harth-Pöllnitz1
Gesamt102

Landratsamt Greiz, Presseinformation