Voting „Thüringer/-in des Jahres 2022“ gestartet

In jedem Monat haben die Thüringer Ehrenamtsstiftung und MDR THÜRINGEN einen engagierten Menschen ausgezeichnet. Ab sofort kann auf mdr-thüringen.de oder telefonisch für die „Thüringer/-in des Jahres 2022“ abgestimmt werden.

Am 10. Dezember werden die „Thüringerinnen und Thüringer des Jahres 2022“ ausgezeichnet. Zur Wahl stehen die zwölf Menschen, die in diesem Jahr von der Thüringer Ehrenamtsstiftung und MDR THÜRINGEN als „Thüringer/-in des Monats“ geehrt wurden, weil sie in ehrenamtlicher Arbeit Außergewöhnliches geleistet oder sich in besonderer Weise eingesetzt haben. Mit der Teilnahme an der Abstimmung, die am Freitag (02.12.) 18 Uhr startet, kann man dazu beitragen, dass das ehrenamtliche Engagement der Kandidatinnen und Kandidaten weiter unterstützt wird: Die drei Erstplatzierten des Votings bekommen 2000 Euro, 1500 Euro und 1000 Euro von der Thüringer Ehrenamtsstiftung zugunsten der Organisationen, Initiativen oder Vereine, in denen sie sich engagieren.

Abstimmung auf mdr-thüringen.de läuft bis 10. Dezember
Bis zum 10. Dezember, 14 Uhr, läuft das Voting für die „Thüringer und Thüringerinnen des Jahres“ auf mdr-thüringen.de. Auch telefonisch kann man sich beteiligen. Die Telefonnummer, mit der man seine Favoriten unterstützen kann, hängt vom Monat ab, in dem die Kandidatin oder der Kandidat „Thüringer/-in des Monats“ waren: Von 0137 / 100 11 + 01 für Januar bis 0137 / 100 11 + 12 für Dezember sind zwölf Nummern eingerichtet. Ein Anruf kostet aus allen deutschen Netzen 14 Cent.

Präsentation der Ergebnisse am 10. Dezember
Im Radio, im Fernsehen und online stellt MDR THÜRINGEN alle Kandidatinnen und Kandidaten nochmals vor.
Die Auszeichnungsveranstaltung im MDR-Landesfunkhaus Thüringen, zu der alle „Thüringerinnen und Thüringer des Monats“ eingeladen sind, findet am 10. Dezember statt. Alle Infos rund um die Wahl und das Ergebnis gibt es in den aktuellen Angeboten von MDR THÜRINGEN im Radio, im Fernsehen und online. Am Abend berichten MDR THÜRINGEN – Das Radio ab 18 Uhr und das MDR THÜRINGEN JOURNAL ab 19 Uhr über die Auszeichnungsveranstaltung. Weitere Infos zu den Kandidatinnen und Kandidaten gibt’s auf den folgenden Seiten und ab Freitag, 02.12., 18 Uhr hier: mdr.de/s/tdj
Die Kandidatinnen und Kandidaten

Januar 2022: Norbert Kämmerer aus Erfurt
? Telefonnummer im Voting: 0137 / 100 11 01
Seit 2015 ist Norbert Kämmerer gemeinsam mit seiner Frau Regina in der Flüchtlingshilfe außerordentlich engagiert. Begonnen hat das Engagement mit der Essenausgabe in einer Notunterkunft und mit der Sprachnachhilfe. Behördengänge und die Hilfe bei der Wohnungssuche gehörten ebenfalls dazu. Inzwischen sind Norbert und Regina Kämmerer mit zwei Familien eng befreundet, deren Kinder sie regelmäßig betreuen und von ihnen liebevoll „Oma und Opa“ genannt werden. Norbert Kämmerer hat seine „Patenkinder“ auch bei der beruflichen Orientierung unterstützt, bei der Ausbildung zum Augenoptiker und der Eröffnung eines eigenen Cafés, und er ist Multiplikator für andere Ehrenamtliche.

Februar 2022: Christian Korff aus Gotha
? Telefonnummer im Voting: 0137 / 100 11 02
Schwer kranken Menschen helfen, in Notsituationen zur Stelle sein, verzweifelte Angehörige betreuen – das ist Christian Korffs Alltag, im Beruf als Rettungssanitäter und genauso im Ehrenamt mit dem von ihm geleiteten Verein „Helping Angels Gotha e.V.“, den er vor fünf Jahren mitgegründet hat.
Die Helfenden Engel sind vielfältig aufgestellt: Sie erfüllen besondere letzte Wünsche unheilbar Kranker, sie bieten für Kindergarten- und Grundschulkinder Erste-Hilfe-Kurse an, damit schon die Jüngsten spielerisch lernen können, sich in Notsituationen richtig zu verhalten. Und sie haben nach der Flutkatastrophe im Ahrtal eine großangelegte Hilfsaktion mit Sach- und Geldspenden initiiert.

März 2022: Ingrid Wiese aus Berga/Elster im Landkreis Greiz
? Telefonnummer im Voting: 0137 / 100 11 03
Eine alte Tradition zum Begrüßen des Frühlings und des Osterfestes hat Ingrid Wiese mit ihrer Idee wiederbelebt. Mit viel persönlichem Engagement und als Vorbild für zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen hat sie in den vergangenen zwei Jahrzehnten den Osterpfad Vogtland aufgebaut. Liebevoll gestaltete Ausstellungen, geschmückte Brunnen, Verkaufsstände und Märkte führen die Gäste quer durch die schönsten Vogtlandorte. Insgesamt 11 Orte sind an dieser beliebten Attraktion in der Osterzeit beteiligt, auch das sächsische Bad Elster und das böhmische Cheb. Aktuell hat Ingrid Wiese zum Malen von Bildern für den Frieden aufgerufen und sammelt Spenden für ukrainische Kinder in Not.

April 2022: Hanna Heiderich aus Oechsen im Wartburgkreis
? Telefonnummer im Voting: 0137 / 100 11 04
Hanna Heiderich hat bereits Anfang März zusammen mit einem zweiten jungen Fahrer Hilfsgüter für die Ukraine und für ukrainische Flüchtlinge mit dem Kleinbus des Kirchenkreises Bad Salzungen-Dermbach nach Warschau transportiert. Unmittelbar nach ihrer Rückkehr sind die beiden Ehrenamtlichen spontan zu einer zweiten Fahrt mit Lebensmitteln, Decken, Schlafsäcken und Medikamenten für ein Flüchtlingslager an der polnisch-ukrainischen Grenze gestartet. Der Konvoi des zweiten Transports hat auf der Rückfahrt eine Familie mit vier Frauen aus dem Flüchtlingslager nach Oechsen mitgenommen.

Mai 2022: Erik Schellenberg aus Großenstein im Landkreis Greiz
? Telefonnummer im Voting: 0137 / 100 11 05
Eine naturnahe Agrarlandschaft als Lebensraum für eine große Artenvielfalt ist seit Jahrzehnten das Anliegen, für das sich Erik Schellenberg ehrenamtlich engagiert. In der Umgebung seines Heimatortes hat er in Absprache mit den ansässigen Landwirten zahlreiche Blühstreifen, Feldhecken und auch Obstbaumalleen angelegt. Und er hat auch Unterstützer unter den Landwirten für sein Projekt gewonnen. Das quadratkilometergroße Gebiet pflegt er regelmäßig. Inzwischen ist es eine Naturoase, die als attraktives Wander- und Ausflugsziel genutzt wird.

Juni 2022: Christine Daum aus Eisenberg im Saale-Holzland-Kreis
? Telefonnummer im Voting: 0137 / 100 11 06
Seit vielen Jahren engagiert sich Christine Daum im Verein Eisenberger Innenstadt Initiative, dessen Vorsitzende sie ist. Der Verein setzt sich für eine attraktive Innenstadt ein und will mit zahlreichen Aktionen und Straßenfesten Gäste anlocken und den mittelständischen Handel fördern: vom Frühlingsmarkt über das Stadtfest und die Aktion „Heimatshoppen“ bis hin zum Weihnachtsmarkt. Christine Daum versucht unermüdlich weitere Händler zum Mitmachen zu motivieren und die Stadt für Neues zu begeistern, wie die insektenfreundliche Begrünung der City oder die Verwendung von Mehrweggeschirr bei Festen.

Juli 2022: Partrick Engelmann aus Birx im Landkreis Schmalkalden-Meiningen
? Telefonnummer im Voting: 0137 / 100 11 07
Patrick Engelmann engagiert sich seit Jahren in dem kleinen Rhönort Birx am Dreiländereck Thüringen-Bayern-Hessen für ein attraktives Dorf- und Vereinsleben. Nicht nur im Sportverein Eintracht, sondern auch im Kirmes- und im Faschingsverein ist er aktiv. Mit außergewöhnlichen Akzenten und Aktionen will er den Ort über die Region hinaus bekanntmachen. Vor fünf Jahren hatte er die Idee zu den Rhöner Highland Games. Heute sind die Wettkämpfe mit schottischen Vorbild und witziger, kreativer Rhöner Note fest verwurzelt und locken jedes Jahr viele Gäste an.

August 2022: Silke Staatz aus Wiehe im Kyffhäuserkreis
? Telefonnummer im Voting: 0137 / 100 11 08
Das Familienbad „Hohe Schrecke“ ist ein beliebtes Ausflugsziel in der Region, vor allem dank des Engagements von Silke Staatz und ihren Mitstreiter:innen im Verein, der das Bad in seinem Namen trägt. Sport, Spiel und Erfrischung am Rand der hohen Schrecke können kleine und große Gäste in gepflegter und familiärer Atmosphäre, im Wasser, beim Beachvolleyball und auf dem Kinderspielplatz genießen. Schwimmmeisterin Silke Staatz kümmert sich um alle Belange des Bades, ist als hilfsbereite Ansprechpartnerin beliebt und organisiert in ihrer Freizeit Schwimmlehrgänge.

September 2022: Bernd Kopf aus Wülfingerode im Landkreis Nordhausen
? Telefonnummer im Voting: 0137 / 100 11 09
Bernd Kopf ist seit Jahren für seinen Ort sehr vielfältig ehrenamtlich aktiv. Ganz besonders engagiert er sich im Kirchenbauverein und betreut dort ein Bienenprojekt, das Kindern und Jugendlichen die Bedeutung der Bienen vermitteln und sie für den Erhalt der Artenvielfalt motivieren soll. In Zusammenarbeit mit dem Nabu Nordthüringen hat er dieses um ein „Grünes Klassenzimmer“ und einen Naturlehrpfad erweitert und kümmert sich auch um das Anbringen und die Pflege von Nistkästen im Ort. Bernd Kopf ist zudem der Vorsitzende des ortsansässigen Chores, von seinem Engagement profitieren auch die Orgel in der Elisabeth-Kirche, die Freiwillige Feuerwehr und der Karnevalverein.
Oktober 2022: Janina Geiler aus Oettersdorf im Saale-Orla-Kreis
? Telefonnummer im Voting: 0137 / 100 11 10
Mit viel Leidenschaft und großem Engagement trainiert Janina Geiler seit vielen Jahren den Fußball-Nachwuchs und ist gleichzeitig im geschäftsführenden Vorstand des LSV 49 Oettersdorf aktiv. Außergewöhnlich ist auch ihr Engagement im Fußballkreis für die gesamte Region. So ist es ihrer Initiative zu verdanken, dass in den acht Nachwuchsmannschaften des Vereins Kinder und Jugendliche aus insgesamt sechs Vereinen trainieren und am Spielbetrieb teilnehmen. Den Trainingsalltag in dieser Kooperation meistert Janina Geiler als organisatorische Mammutaufgabe. Auch im Vorstand des Kreisfachausschusses Fußball arbeitet sie mit und ist stellvertretende Schiedsrichterobfrau.

November 2022: Marianne Krug aus Heilbad Heiligenstadt im Eichsfeld
? Telefonnummer im Voting: 0137 / 100 11 11
Marianne Krug engagiert sich ehrenamtlich in der Frauenbildungs- und Begegnungsstätte ko-ra-le in Heiligenstadt und leitet dort seit zehn Jahren das Frauencafé. Ihr ist es wichtig, dass Frauen ernst genommen und mit ihren Bedürfnissen und Wünschen gesehen werden und eine Stimme in der Gesellschaft bekommen. Bei den regelmäßigen Treffen ist Marianne Krug eine aufmerksame Zuhörerin und ermutigt die Frauen ihre Stärken und Fähigkeiten zu nutzen. Zur Gruppe gehören auch Frauen mit Migrationshintergrund, es gibt seit sieben Jahren zusätzlich einen Treff syrischer Frauen. Die Gruppe hat auch ein Hilfsnetzwerk gebildet und engagiert sich derzeit für die Ukraine.

Dezember 2022: Janek Rochner-Günther aus Altenburg
? Telefonnummer im Voting: 0137 / 100 11 12
Seit mehr als zehn Jahren engagiert sich Janek Rochner-Günther ehrenamtlich als Leiter der integrativen Samba-Gruppe „Como Vento“ in Altenburg-Nord. Er hat in diesem Projekt rund 70 rhythmusbegeisterte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne Behinderung, mit unterschiedlichem sozialem Hintergrund und verschiedenen Nationalitäten vereint. Die Gruppe „Como Vento“ ist mit zahlreichen Auftritten bis hin zur Teilnahme an bedeutenden deutschen Samba-Festivals ein Botschafter der Skatstadt und eine regionale Marke der Johanniter Unfallhilfe als Träger. Die Teilnehmenden lernen Respekt füreinander und haben ein starkes Gemeinschaftsgefühl entwickelt.