Herbstfest im Bergaer AWO-Jugendclub begeisterte

Bogenschießen stand auch auf dem Programm
Bogenschießen stand auch auf dem Programm

gemeinsame Aktion von AWO Kreisverband Greiz e.V. und Sozialraumteam „Südost“

BERGA. Der Wettergott hatte es mit den Bergaern am 1. Oktober 2019 gut gemeint und ließ am Nachmittag bei herbstlichem Wetter, aber doch angenehmen Temperaturen, die Sonne über der Elsterstadt scheinen. Beste Bedingungen also für das Herbstfest des AWO-Jugendclub an der Winterleite.
Bessere Bedingungen auch insofern, als es gelungen ist die personelle Situation in dieser so wichtigen Jugendeinrichtung der Stadt Berga mit Frau Steffi Böhme und Frau Juliane Pietzsch für die nächsten zwei Jahre zu sichern und damit den Kindern und Jugendlichen aus der Region ihren Treffpunkt, ihre Anlaufstelle für die Freizeit und vielleicht sogar für manch vertrauliches Gespräch bei Sorgen und Problemen zu erhalten.
Für 14.00 Uhr war der Beginn dieses Herbstfestes angekündigt – doch da wuselte es rund um den Bergaer Jugendclub schon an allen Ecken und Enden. Erfreulich, dass der Kreissportbund Greiz, der Jugendclub „Römer“, ja selbst Herr Heyne vom Kirmesverein Berga und Leiter der AG Schach an der Grundschule Berga mit ihren Möglichkeiten vor Ort waren und dieses Herbstfest unterstützten sowie mitgestalteten. Selbst der Bergaer Bürgermeister, Herr Heinz-Peter Beyer, ließ es sich nicht nehmen einige Zeit mit den jungen Leuten an diesem Nachmittag zu verbringen, mit ihnen zu sprechen sowie ihre Sorgen und Nöte zu hören.
Um mit Goethes Faust im Osterspaziergang zu sprechen – solch ein Gewimmel möcht ich sehn . . ., das konnte man an diesem Nachmittag am Bergaer Jugendclub erleben. Doch nicht nur die Kinder und Jugendlichen waren vor Ort – nein, auch einige Elternteile informierten sich über die Möglichkeiten dieser Jugendeinrichtung und zeigten sich beeindruckt ob des Engagements des AWO Kreisverbandes Greiz e.V., der 1998 die Trägerschaft für diese Jugendeinrichtung übernahm.
Für die jungen Besucher dieses Herbstfestes war die große Hüpfburg, das Bogenschießen, die Bastelstraße, das Sumoringen, das Kinderschminken, natürlich auch selbstgemachtes Popcorn, der hausgebackene Kuchen und die kostenlos angebotenen Getränke das Highligth, konnte man sich doch bei dem schönen Herbstwetter so richtig ausgelassen austoben, was sie auch mit Hingabe taten. Und dann musste man bei den angebotenen Wiener Würstchen ordentlich reinhauen, sollten doch die an diesem Nachmittag verbrannten Kalorien wieder aufgefrischt werden. Ja selbst an sechs Schachbrettern wurde dem königlichen Spiel unter Anleitung von Herr’n Heyne gefrönt.
Das Herbstfest 2019 im Bergaer AWO-Jugendclub war ein Erfolg für alle, den Kindern aus dem Bergaer Kinderhort, den Kindern und Jugendlichen aus Berga und Umgebung, aber auch den Organisatoren dieser Veranstaltung. Wie hieß es doch auf dem Flyer dieser Veranstaltung kleingedruckt: „Dies ist ein kostenloses Angebot des AWO Kreisverband Greiz e.V. in Zusammenarbeit mit dem Sozialraumteam Südost.“
Die Besucher und Gäste des Herbstfestes waren jedenfalls hellauf begeistert und wünschten sich in Berga weitere solche Veranstaltungen.

Peter Reichardt

Werbeanzeigen