Verein Viel Farbe in Grau: Kleine Wichtelmonster übergeben

Tina Barth (l.) übergibt an Christin Hoffmann von der Opferhilfe Sachsen 140 Wichtelmonster.
Tina Barth (l.) übergibt an Christin Hoffmann von der Opferhilfe Sachsen 140 Wichtelmonster. Foto: Ines Knoch

Die Opferhilfe Sachsen erhält vom Verein Viel Farbe im Grau e.V. 140 Wichtelmonster überreicht

GREIZ. Etwas ganz Besonderes sollte es sein – ein Geschenk zum Wohlfühlen, Spielen, Kuscheln und ein Freund, dem man seine Sorgen und Nöte, aber auch Freuden anvertraut: Das war der Gedanke, als die Wichtelmonster entstanden. So überreichten Tina Barth und Ines Knoch vom Verein Viel Farbe im Grau e.V. am Montag in den Räumen des Vereins im 10aRium an Christin Hoffmann von der Opferhilfe Sachsen 140 solche kleine Wichtelmonster. Bei der Opferhilfe werden unter anderem Kinder unterstützt, die eine traumatische Erfahrung als Opfer oder Zeuge einer Straftat durchlebt haben.
Wichtig sei vor allem auch der therapeutische Nutzen dieser kunterbunten Stoffgesellen, die nicht nur ein lustiges Gesicht und farbige Kleidung haben, sondern auch ein kleines Fach für Geheimnisse.
“Die Monsterchen sollen Kindern helfen, ihre Sorgen zu formulieren und diese von den Monsterchen fressen zu lassen”, wie Ines Knoch betont.
Dies sei eine Art, mit seinen Sorgen umzugehen und die Sorgen ziehen zu lassen.
Da Frau Hoffmann Greizerin ist, kennt sie den Verein und fragte an, ob man für jede Station der Opferhilfe in Sachsen zwanzig Wichtelmonster fertigen könne, berichtet Tina Barth. Groß war dann die Freude, als Christin Hoffmann dank der Unterstützung der fleißigen Näherinnen, 140 Wichtelmonster in Empfang nehmen konnte.
Ein paar interessante Fakten zur Opferhilfe finden Sie auf deren Internetseite: https://www.opferhilfe-sachsen.de/

Antje-Gesine Marsch @16.05.2019