Start der Ringkampf-Saison in Mecklenburg

2.Bundesliga Nord Ringen: RSV Rotation Greiz gegen AV Germania Markneukirchen 23:3
Jubelnde Mannschaften der Ringer des RSV Rotation Greiz. Gemeinsam mit ihren Fans feiern sie die tolle Saison.

Deutschen Ringer-Bund hat Wettkampfpläne für die Bundesligasaison 2016 veröffentlicht
GREIZ. Der Deutschen Ringer-Bund hat die Wettkampfpläne für die Bundesligasaison 2016 veröffentlicht. Die 26.Ringkampfsaison bietet ein Novum; erstmals ist keine ostdeutsche Mannschaft in der 1.Bundesliga vertreten. Während der KAV Mansfelder Land im Dezember aus der Eliteliga abstieg, zog der deutsche Mannschaftsmeister von 2006, der 1.Luckenwalder SC, zu Beginn des Monats sein Team zurück. Die Mansfelder wurden deshalb in die 2.Bundesliga Nord eingestuft, während der Traditionsverein aus Brandenburg keine Möglichkeit mehr besitzt, in der Saison 2016 in einer der drei höchsten deutschen Ligen zu kämpfen.
Die Wettkämpfe in der 2.Bundesliga Nord, in der in dieser Saison wieder zehn Teams kämpfen, werden in der Zeit vom 3.September bis zum 17.Dezember ausgetragen. Gleich am ersten Wettkampftag, am Samstag, den 3.September, hat das Greizer Bundesligateam seine längste Wettkampfreise vor sich. Es geht nach Lübtheen in Mecklenburg zum Staffelsieger von 2014. Bereits eine Woche später kommt es dieses Jahr zum ersten Vogtlandderby, wenn der Greizer Verein den alten Rivalen aus Markneukirchen empfängt. Natürlich trägt der RSV nach den hervorragenden Erfahrungen des Vorjahres seine Kämpfe wieder in der neuen Zweifelderhalle in Greiz-Aubachtal aus. Als Vorkämpfe sind – jeweils zwei Stunden vor den Bundesligakämpfen – die Vergleiche der Regionalliga Mitteldeutschland vorgesehen. Die Ansetzung der dritthöchsten deutschen Leistungsklasse erfolgt allerdings erst Anfang April.
Bei der Auslosung der 2.Bundesliga haben die Greizer diesmal Glück gehabt. Heim- und Auswärtsvergleiche lösen sich kontinuierlich ab. Das trifft auch für die beiden Wochenenden zu, an denen die Mannschaften zweimal antreten müssen. Am 1.Oktober kommt es zum Vogtlandderby in Pausa, einen Tag später – am Sonntag um 17 Uhr – stellt sich Erstligaabsteiger Mansfelder Land in Greiz vor. Die Rückrunde beginnt mit zwei Kämpfen in zwei Tagen. Nachdem am Samstag, den 29.Oktober, Lübtheen nach Greiz reist, geht es für die Greizer einen Tag später zum Vogtlandderby nach Markneukirchen.
Zum Saisonabschluss am 17.Dezember tritt der KFC Leipzig in Greiz an. Dieser Kampf beginnt wegen der sich anschließenden Weihnachtsfeier bereits um 16 Uhr. Ob dann wieder eine solch hervorragende Platzierung wie im letzten Jahr, als der Staffelsieg gelang, gefeiert werden kann?

Erhard Schmelzer @21.02.2016

Vorrunde Gruppe
TagDatumMannschaft MannschaftZeit
Samstag03.09.2016RV LübtheengegenRSV Rotation Greiz19.30
Samstag10.09.2016RSV Rotation GreizgegenAVG Markneukirchen19.30
Samstag17.09.2016RSK GelenaugegenRSV Rotation Greiz19.30
Samstag24.09.2016RSV Rotation GreizgegenRV Thalheim19.30
Samstag01.10.2016WKG Pausa/PlauengegenRSV Rotation Greiz19.30
Sonntag02.10.2016RSV Rotation GreizgegenKAV Mansfelder Land16.00
Samstag08.10.2016AC Germ. ArterngegenRSV Rotation Greiz19.30
Samstag15.10.2016RSV Rotation GreizgegenFC Erzgebirge Aue19.30
Samstag22.10.2016KFC LeipziggegenRSV Rotation Greiz19.30
Rückrunde Gruppe
Samstag29.10.2016RSV Rotation GreizgegenRV Lübtheen19.30
Sonntag30.10.2016AVG MarkneukirchengegenRSV Rotation Greiz19.30
Samstag05.11.2016RSV Rotation GreizgegenRSK Gelenau19.30
Samstag12.11.2016RV ThalheimgegenRSV Rotation Greiz19.30
Samstag19.11.2016RSV Rotation GreizgegenWKG Pausa/Plauen19.30
Samstag26.11.2016KAV Mansfelder LandgegenRSV Rotation Greiz19.30
Samstag03.12.2016RSV Rotation GreizgegenAC Germ. Artern19.30
Samstag10.12.2016FC Erzgebirge AuegegenRSV Rotation Greiz16.00
Samstag17.12.2016RSV Rotation GreizgegenKFC Leipzig16.00