Sparkassen-Stiftung Gera-Greiz fördert einzigen Thüringer Pferdeschutzhof

Marktbereichsleiter Stefan Krannich übergibt den Förderscheck der Sparkassenstiftung Gera-Greiz an Kerstin Kubik, Vorsitzende des Pferdeschutzhofes Reit- und Begegnungsstätte Saara e.V. Juri ist eines von 12 Pferden, die beim Verein in der Eulamühle ein Zuhause gefunden haben. (Foto: Sparkasse Gera-Greiz/Uwe Müller)

Der Pferdeschutzhof Saara hat seit dem Sommer in der Eulamühle bei Berga ein neues Zuhause gefunden. Mit großem Engagement sind die Mitglieder seit dem Umzug aus Großsaara dabei, den Pferdeschutzhof mit der Reit- und Begegnungsstätte einzurichten. Die rund 20 Vereinsmitglieder betreuen aktuell zwölf Pferde. Die Sparkassen-Stiftung Gera-Greiz unterstützt mit einer Spende in Höhe von 2.000 Euro den Fortbestand von Thüringens einzigem Pferdeschutzhof und notwendige Umbaumaßnahmen in der Eulamühle.
Stefan Krannich, Marktbereichsleiter der Sparkasse Gera-Greiz, überbrachte den symbolischen Spendenscheck an die Vorstandsvorsitzende des Vereins, Kerstin Kubik. Er würdigte das ehrenamtliche Engagement der Vereinsmitglieder sowohl bei der liebevollen Betreuung der Tiere als auch bei den Baumaßnahmen auf dem Mühlengelände. Der Verein widmet sich der Rettung von Pferden in Not, fördert Reitsport für vor allem sozial schwache Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren und ist Begegnungsstätte zwischen Alt und Jung mit dem Partner Pferd. Kerstin Kubik dankte für die Unterstützung der Sparkasse Gera-Greiz und ihrer Stiftung.
Die Sparkassen-Stiftung Gera-Greiz fördert auch in diesem Jahr gemeinnützige Projekte im Landkreis Greiz und in der Stadt Gera mit insgesamt 30.000 Euro.