Sachsenring-Sieger Marc Marquez feiert seinen achten WM-Titel in der Motorrad-WM

Der Spanier Marc Marquez (Honda) siegte in Thailand und wurde zum achten Mal Weltmeister
Der Spanier Marc Marquez (Honda) siegte in Thailand und wurde zum achten Mal Weltmeister ( Foto von Michael Sonnick )

Beim Großen Preis von Thailand auf der 4,554 kam langen Rennstrecke in Buriram holte sich Marc Marquez (Honda) mit seinem neunten Saisonsieg im MotoGP-Rennen bereits vorzeitig den achten WM-Titel. Der 26-jährige Spanier, der auch auf dem Sachsenring gewonnen hatte, ging in der letzten Kurve am Franzosen Fabio Quartararo (Yamaha) vorbei und siegte mit nur 0,171 Sekunden Vorsprung. In der Moto2-Klasse gewann der Italiener Luca Marini (Kalex) mit 2,296 Sekunden vor dem Südafrikaner Brad Binder (KTM). Als bester deutscher Fahrer holte Marcel Schrötter (Pflugdorf/Kalex) mit 16,603 Sekunden Rückstand mit dem 14. Rang zwei WM-Zähler. In der WM liegt Schrötter mit 118 Punkten auf dem achten Gesamtrang, WM-Spitzenreiter ist Alex Marquez (SPA/Kalex) mit 224 Zählern, der in Thailand Fünfter wurde. Philipp Öttl (Ainring/KTM) belegte im Rennen den 22. Platz und Lukas Tulovic (Eberbach/KTM) schied aus. In der Moto3-Kategorie feierte der Spanier Albert Arenas (KTM) seinen ersten Saisonsieg mit 0,231 Sekunden Vorsprung vor dem Italiener Lorenzo Dalla Porta (Honda), der die WM anführt. Der Große Preis von Deutschland soll vom 19. bis 21. Juni 2020 auf dem Sachsenring in Hohenstein-Ernstthal in der Nähe von Chemnitz stattfinden. Weitere Informationen für den Sachsenring Motorrad-GP gibt es unter www.adac.de/motogp.

Text: Michael Sonnick

Werbeanzeigen