Carrie Schreiner fährt in Hockenheim auf das Podium und macht sich ihr schönstes Geburtstagsgeschenk

Carrie Schreiner fuhr an ihrem Geburtstag als Dritte mit Dennis Marschall (rechts) im Audi auf das Podium (Foto von Michael Sonnick)
Carrie Schreiner fuhr an ihrem Geburtstag als Dritte mit Dennis Marschall (rechts) im Audi auf das Podium (Foto von Michael Sonnick)

Bei der vorletzten Veranstaltung beim ADAC-GT-Masters in Hockenheim holten sich die Audi-Piloten Kelvin van der Linde (ZAF) und Patric Niederhauser (CH) mit einem Sieg am Sonntag bereits vor dem Finale am 28.-29. September auf dem Sachsenring den Titel. Im ersten Lauf am Samstag siegten Mirko Bortolotti (ITA) und Christian Engelhart (Wolnzach) im Lamborghini Huracan vor den Mercedes-Piloten Indy Dontje (NLD) und Maximilian Götz (Uffenheim). Für eine Überraschung sorgten Dennis Marschall (Eggenstein-Leopoldshafen) und Carrie Schreiner (Völklingen) im Audi R8, die den dritten Rang belegten. Die Rennfahrerin Carrie Schreiner machte sich an ihrem 21. Geburtstag mit dem Podiumsplatz ihr schönstes Geschenk. Timo Bernhard aus Bruchmühlbach-Miesau belegte zusammen mit Klaus Bachler (AUT) im Porsche die Plätze fünf und vier. Der gebürtige Speyerer David Jahn (Leipzig) fuhr mit Sven Barth (Eberbach) mit der Corvette auf den 11. und 15. Rang. Nach sechs von sieben Veranstaltungen führen van der Linde und Niederhauser im Audi uneinholbar mit 180 Punkten vor den Lamborghini-Piloten Mirko Bortolotti und Christian Engelhardt mit 125 Zählern. Timo Bernhard und Klaus Bachler sind Sechste, David Jahn und Sven Barth liegen auf dem achten Rang. Weitere Informationen über die Serie der Supersportwagen gibt es unter www.adac-gt-masters.de sowie über die schnelle Saarländerin Carrie Schreiner unter www.carrieschreiner.de.

Michael Sonnick

Werbeanzeigen