Publikumsliebling Valentino Rossi beendet am Sonntag seine sehr erfolgreiche Motorradkarriere

Publikumsliebling Valentino Rossi
Publikumsliebling Valentino Rossi vor der gelben Rossi-Tribüne (Foto Michael Sonnick)

Jetzt am Wochenende (12. bis 14.November) geht beim Finale zur Motorrad-WM in Valencia in Spanien eine der ganz großen Sport-Karrieren zu Ende. Der Motorradrennfahrer Valentino Rossi mit der legendären Startnummer 46 beendet am Sonntag beim MotoGP-Rennen um 14 Uhr seine sehr erfolgreiche Karriere. Der Yamaha-Pilot feierte am 16. Februar seinen 42. Geburtstag und ging in dieser Saison für das Petronas-Yamaha-SRT-Team an den Start. Valentino Rossi liegt mit 38 Punkten auf dem 20. Gesamtrang in der MotoGP-Klasse, sein bestes Ergebnis war der achte Platz beim Rennen in Spielberg/Österreich auf dem Red Bull-Ring.

Der Publikumsliebling Rossi hat in der Motorrad-Weltmeisterschaft bisher 115 Rennen gewonnen, bei den meisten Rennen gibt es eine eigene Valentino Rossi-Tribüne. Sein erster Grand Prix-Sieg gelang ihm am 18. August 1996 beim GP von Tschechien in Brünn in der 125 ccm Klasse. Sein letzter GP-Erfolg war am 25. Juni 2017 bei der Dutch-TT im niederländischen Assen. Den ersten von bisher neun WM-Titeln errang Valentino im Jahr 1997 auf Aprilia in der 125 ccm Klasse. Der letzte WM-Titel gewann Rossi im Jahr 2009 auf Yamaha in der Moto-GP Kategorie, in diesem Jahr bestritt Rossi seine 26. Grand Prix-Saison. Die Rennen am Sonntag (14. November) beginnen ab 11 Uhr mit der Moto3-Klasse, alle Rennen werden auf dem Fernsehsender ServusTV live übertragen, die Vorberichterstattung beginnt ab 10.20 Uhr. Bereits am Samstag (13.11) wird das Qualifying ab 12.25 Uhr live auf ServusTV übertragen. Weitere Informationen über die Motorrad-WM gibt es unter www.motogp.com.

Text Michael Sonnick