Nachruf

Gerhard Friedrich
Gerhard Friedrich

Ein Sängerherz hat aufgehört zu schlagen.

Unerwartet und unfassbar erreichte uns die Nachricht, dass am 20.03.2021 unser Sangesfreund, langjähriger Vorstand und Ehrenvorsitzender des Männerchores Greiz-Kurtschau, Gerhard Friedrich plötzlich und erwartet verstarb.

Mit ihm verlieren wir einen der aktivsten und langjährigsten Vereinsmitglieder, welcher sich im Laufe seiner Vereinstätigkeit für die Vereine und den Ort Kurtschau hohe Verdienste erworben hat.

1957 trat er als 24-jähriger junger Mann in den Männerchor Kurtschau ein und wurde zu einem festen Bestandteil des Chores.

Gerhard Friedrich gehörte weiterhin dem Ausschuss der Nationalen Front an und war Vorsitzender der Baukommission. In dieser Funktion war er wesentlich an der Planung und Fertigstellung vieler Bauvorhaben in Kurtschau verantwortlich, so zum Beispiel eines der wichtigsten Projekte, die Planung und die Begleitung des Baus der Kaufhalle. Für seine hervorragenden Leistungen konnte er mehrfach ausgezeichnet werden.

Nach der Wende wurde er Mitglied des Ortsteilrates und maßgeblich an wichtigen Maßnahmen und Veranstaltungen sowie deren Vorbereitung und Durchführung beteiligt.

1971 gehörte er zu den Gründungsmitgliedern der Sportgemeinschaft Kurtschau e.V., dessen Vorsitz er mehrere Jahre innehatte.

Nachdem Gerhard Friedrich über mehrere Jahre die Funktion des 1. Schriftführers des Männerchores ausübte, übernahm er 1986 den Vorsitz des Männerchores Kurtschau für 27 Jahre. Unter seiner Leitung als Vorsitzender des Männerchores wurden über das übliche Maß hinaus viele Maßnahmen realisiert, zum Beispiel die Einführung der einheitlichen Chorkleidung oder die Anfertigung der Vereinsfahne, die am 25.09.1999 durch den damaligen Bürgermeister der Stadt Greiz, Dr. Andreas Hemmann geweiht wurde.

Nach der politischen Wende nahm er Kontakt zum Männerchor Thalia in Selb auf, mit welchem sich eine feste Freundschaft entwickelte. Immer war er bemüht, neue und jüngere Sangesfreunde zu gewinnen. So schlossen sich nach Auflösung des Männerchores „Lyra“ Kleinreinsdorf im Jahr 2000 mehrere Sangesfreunde dem Kurtschauer Chor an. Unteranderem auch dessen Chorleiter Johannes Taut, der den Männerchor Kurtschau als Chorleiter über viele Jahre zu gesanglichen Erfolgen führte. In der Folge schlossen sich auch die Zoghauser Sangesfreunde den Kurtschauern an.

2014 wurde Gerhard Friedrich vom Vorsitzenden des ehemaligen Neuen Reußischen Sängerkreis zum Ehrenchorleiter ernannt. ?????

Das Schaffen von Gerhard Friedrich zog sich wie ein roter Faden durch die Vorstandsarbeit. Klare Ziele und Vorhaben, konsequent und diplomatisch in der Durchsetzung.

2013 gab er sein Amt als Vorsitzender aus Altersgründen ab und wurde als solcher würdevoll verabschiedet.

2014 wurde er durch den Vorsitzenden des ehemaligen Neuen Reußischen Sängerkreis Greiz, Ulrich Zschegner zum Ehrenvorsitzenden ernannt. !!!!

2017 wurde Gerhard Friedrich für 60 Jahre Chorzugehörigkeit mit Urkunde und Laudatio durch den Männerchor Kurtschau geehrt.

Gerhard Friedrich war bis zu einem Tod am 20.03.2021 aktiv, sowohl gesanglich als auch in vielen Dingen beratend. Vieles gäbe es noch zu erwähnen, jedoch ist es für uns als Männerchor wichtig, in einem ihm zu Ehren gewidmeten Nachruf sein Schaffen und Wirken zu ehren.

Wir halten sein Andenken in Ehren.

Heinz-Dieter Böttger 1.Vorstand