Musikalischer Parkspaziergang

Zum zweiten Mal lud Ulrich Zschegner zum musikalischen Parkspaziergang ein. Diesmal waren es drei Chöre, die die Veranstaltung bereicherten.
Zum zweiten Mal lud Ulrich Zschegner zum musikalischen Parkspaziergang ein. Diesmal waren es drei Chöre, die die Veranstaltung bereicherten.

Nach dem Erfolg des Vorjahres lud Ulrich Zschegner wiederum zum musikalischen Parkspaziergang ein

GREIZ. Die Sänger der Männerchorgemeinschaft Greiz, des Greizer Volkskunstensembles und des Sängerkranzes Wildetaube können mit Recht stolz sein: Eine Vielzahl von Gästen folgten am Sonntagvormittag der freundlichen Einladung zum musikalischen Parkspaziergang.
Dass der Chorgesang im Greizer Park eine lange Tradition hat, die bis „zu Fürstenzeiten zurückreicht“, sagte Ideengeber und Organisator Ulrich Zschegner zur Begrüßung unter den Platanen am Parkeingang.
Gut zu Fuß musste man an diesem Morgen schon sein: Die Route führte weiter zur Rotunde, dem Rindenhäuschen, den Halbinseln des eichenförmig geschnittenen Parksees, zum Nordausgang des Parks, zu den Hammerwiesen, der Luftbrücke und schließlich zum Sommerpalais.
Bei jedem musikalischen Stopp wusste Ulrich Zschegner Interessantes zu berichten; etwa, dass auf den Hammerwiesen bis in die 1930er Jahre große Volks-und Heimatfeste gefeiert wurden. Oder dass die Luftbrücke die kürzeste Verbindung vom Park in den Wildpark darstellte, den Fürst Heinrich XXII. im Gommlaer Wald anlegen ließ und der im Jahr 1897 mit etwa 500 Tieren besiedelt war.
Bereits nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr schwebte dem Kulturengagierten vor, mit zwei Gastchören entsprechende musikalische Halte-und Glanzpunkte zu setzen. Das wurde nunmehr in die Tat umgesetzt und stieß auf freudiges Interesse bei den Gästen.
Die Gäste bedankten sich mit herzlichem Beifall bei den Choristen.
Alle Stellen waren die Sängerinnen und Sänger bei hochsommerlichen Temperaturen im Vorfeld abgeschritten, was Uli Zschegner lobend hervorhob. „Eine echte Herausforderung“, bescheinigte er den Männern und Frauen.
Das Wetter meinte es am Sonntagmorgen auch sehr gut: Sonnenschein und angenehme Temperaturen sorgten dafür, dass diese Veranstaltung eine rundum gelungene wurde.

Antje-Gesine Marsch @20.06.2019