Mit Vollgas in den ersten Advent gerockt

Firestone und Rockwoolf begeisterten in der Greizer Friedensbrücke

GREIZ. Zum „Rock in den Advent“, dem Jahresabschlusskonzert der Vogtländer, kamen viele Gäste. Coverrock vom Feinsten gab es am Samstag in der Greizer Friedensbrücke zu erleben. Vorband der Band Rockwoolf war Firestone, die hier ihren ersten Auftritt absolvierte. Von Beginn an war die Tanzfläche gefüllt und Besucher jeden Alters zeigten sich begeistert. Höhepunkte waren unter anderem das ZZ Top-Cover „Gimme All Your Lovin“, zu dem sich die Bandmitglieder die charakteristischen Bärte wachsen ließen, und „Am Fenster“ von City, bei dem Ex-Rockwoolf-Sänger David Hummel seine Geige auspackte. Am Vorabend des 1. Advents ein schöner Event.
Zum ersten Mal nicht nach Obergrochlitz, sondern ins Haus Friedensbrücke hatten die Coverrocker eingeladen.
Die Rechnung, den Auftritt für mehr Besucher ins Stadtzentrum zu verlegen, ging auf.

Davon profitierte auch die Firestone-Rockband, die in einem zu dem frühen Zeitpunkt schon gut gefüllten Saal das Doppelkonzert eröffnete.
Für die Coverrock-Band aus der Region Greiz war es der erste Auftritt überhaupt.
Die Aufregung war den Musikern anzumerken, aber sie meisterten ihre Feuertaufe recht souverän.

Wie sich einige Jahre Routine anhören, zeigten Rockwoolf, die allein 2011 etwa 15 Konzerte absolvierten. Kaum war das neue Intro verklungen, füllte sich das Saalparkett in der Friedensbrücke mit tanzenden Gästen jeden Alters.
So verging der Auftritt im Fluge und ließ begeisterte Fans und Musiker zurück.

Antje-Gesine Marsch @26.11.2011

Werbeanzeigen