Über 350 Gäste erlebten am Mittwochnachmittag eine glanzvolle Aufführung der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach unter Leitung von GMD Stefan Fraas.

Die aktuellen Sicherheitsmaßnahmen in Bezug auf die Ausbreitung des Coronavirus gehen auch an der Vogtland Philharmonie nicht spurlos vorbei.

So müssen die Anrechtssinfoniekonzerte am 18. und 20. März 2020 in Reichenbach und Greiz abgesagt werden. „Wir haben geprüft, ob oder unter welchen Rahmenbedingungen wir die Konzerte durchführen können, sind aber zu keiner vertretbaren Entscheidung gekommen.“ hieß es aus dem Orchesterbüro. Man sehe sich in diesem Zusammenhang in der Verantwortung für Publikum und Musiker.
Besucher, die ihre Tickets bereits im Freiverkauf erworben haben, können sich diese an der entsprechenden Vorverkaufsstelle rückerstatten lassen. Abonnenten bekommen das ausgefallene Konzert auf ihre Abokarte für die Saison 2020/2021 gutgeschrieben. Fragen dazu können auch direkt an die Vogtland Philharmonie gestellt werden; Tel.: 03765 13470.
Bisher musste die Vogtland Philharmonie zehn Konzerte in den nächsten Wochen absagen. Die betroffenen Termine können über www.vogtland-philharmonie.de abgerufen werden. Das Galakonzert mit Katrin Weber am 14. März 2020 in der Stadthalle Chemnitz wurde auf den 3. Mai 2021 verlegt, jenes am 4. April 2020 im Gewandhaus Leipzig auf den 4. Mai 2021. Über das weitere Vorgehen bzgl. des Konzertausfalls am 15. März 2020 im Ratskellersaal Rodewisch wird die Stadtverwaltung baldmöglichst informieren.
Betroffene Konzertbesucher wenden sich am besten direkt an die Vorverkaufsstelle, in der sie ihre Tickets erworben haben.

Von Leserpost