Hochwasser in Greiz

GREIZ. Nach einer umfangreichen Abfrage aller im Stadtgebiet der Stadt Greiz angefallenen Schäden bei privaten Haushalten, bei Gewerbetreibenden und in Unternehmen hier in der Stadt, als auch bei der Kommune selbst und maßgeblichen infrastrukturellen Einrichtungen können wir eine erste erschreckende Bilanz der Schäden durch das Hochwasser 2013 feststellen.
Insgesamt sind von den betroffenen Unternehmen und Privathaushalten Schäden mitgeteilt worden und schlagen mit 15.777.000 Euro zu Buche. Die genaue Summe könnte sich um einiges höher belaufen.
Im kommunalen Bereich sind 11.856.000 Euro nach derzeitigem Stand ermittelt und nach vorsichtigen Schätzungen durch Fachplaner und Fachfirmen avisiert.
Mit mehr als 27,5 Mio. Euro allein in der Stadt Greiz kann man erahnen, welche Kraft und Gewalt die Wassermassen hatten und wie lange die Wiederherstellung des Status Quo dauern wird. Die Verwaltung wird alles daran setzen, auch bei den übergeordneten Stellen die Mittel zu organisieren, um so schnell und effektiv als möglich zu helfen.

Pressemitteilung Stadt Greiz