Hochwasser in Greiz: Danke und Spendenaufruf

Fürstlich Greizer Park 2013
Das Sommerpalais zum Hochwasser 2013 im Strudel der Weißen Elster. Für die Reparatur von Inventur erhielt es vom Haupt-und Finanzausschuss des Kreistages Greiz eine Spende in Höhe von 1500 Euro.

GREIZ: Das Hochwasser am ersten Wochenende im Juni 2013 hat uns vor große Herausforderungen gestellt. Wir haben die Herausforderung gemeinsam gemeistert und werden alle derzeit noch anstehenden Aufgaben lösen. Galt es an den ersten beiden Tagen, alle Kräfte zu mobilisieren um mit Sandsackbarrieren an verschiedenen Stellen der Stadt zu errichten oder Sicherungsmaßnahmen von Rothenthal bis zur Schlossbrücke durchzuführen (u.a. wurde die Schutzmauer von der Hainbergbrücke bis Schlossbrücke verstärkt) um Schlimmeres für die Stadt zu verhindern, wurden ab Montagnachmittag die Aufräumarbeiten koordiniert, galt es Feuerwehrmänner und frauen sowie die vielen Helfer die zum Beispiel Schlamm weggeschaufelt haben, an zentralen Stützpunkten zu versorgen, Technik und Material zu beschaffen, Schäden aufzunehmen und mit Entscheidungsträgern ganz praktische, unkomplizierte Hilfen abzustimmen. Neben den städtischen Aktivitäten wurde in nachbarschaftlicher Hilfe angepackt, durch die Betroffenen mit den Aufräumarbeiten begonnen und es war immer zu beobachten, dass die vielen Helfer auch durch die Privatinitiativen gut versorgt wurden. Allen, die sich bisher ganz uneigennützig eingebracht haben, gilt mein großer Dank und gebührt mein großer Respekt. Dieser Umgang miteinander gibt allen Mut für die noch kommenden Aufgaben.

Mittlerweile wurde mit der Auszahlung der Finanzhilfen begonnen. Ein ständiger , enger Kontakt besteht auch weiterhin mit verschiedenen Ministerien, um aktuell über geplante Hilfen informiert zu sein. In der Stadtverwaltung Greiz laufen diese Informationen zusammen. Bei Fragen bitte ich alle betroffenen Bürger, Unternehmen, Gewerbetreibende, sich an die Mitarbeiter der Stadtverwaltung zu wenden. Viele persönliche Probleme und Fragestellungen können nur im direkten Gespräch geklärt werden.

Der materielle Schaden ist groß. Aber die Welle der Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung, bei ehemaligen Greizern oder bei Unternehmen ist es ebenso. Viele Privatinitiativen und Hilfeleistungen wurden und werden mittels sozialer Netzwerke einfach und unkompliziert gesteuert.

Für diese Initiativen bedanke ich mich ebenso herzlich. Diese Plattformen sollen auch weiter genutzt werden, denn so können schnell Helfer und Hilfesuchende zusammenfinden.

Zielstellung sollte es sein, gemeinsam noch besser zu helfen. Über die von der Stadt eingerichtete Seite unter www.greiz.de/aktuelles sind viele Informationen nachzulesen und werden aktuelle Meldungen eingestellt. Sehr viele Initiativen sammeln derzeit Geld, um schnell und unkompliziert im finanziellen Bereich zu helfen. Allen Initiatoren von Spendenkonten ein großes Dankeschön. Erste Spenden wurden schon übergeben. In der Stadt Greiz gehen derzeit viele Schadensmeldungen ein. Ein Überblick wird fortlaufend erstellt. Wir alle wollen dem Anliegen der Spender gerecht werden, schnell, unkompliziert und unbürokratisch zu helfen. Deshalb geht meine Bitte an alle Spendenaktionen: Lassen Sie uns gemeinsam zu handeln.

Meinerseits wurde deshalb Frau Martina Götze, Finanzverwaltung, mit der Koordination beauftragt. Frau Götze ist ab sofort für alle Spendeninitiativen Ansprechpartner. Ziel ist es, in kurzer Zeit ein Team zu bilden, welches die Spenden sowie deren Verwendung koordiniert, damit Hilfe da ankommt, wo sie am dringendsten gebraucht wird. Es wäre wünschenswert, wenn aus jeder Spendeninitiative ein Vertreter zur Mitarbeit bereit wäre. Ich lade alle Spendenaktionen zur gemeinsamen Arbeit ein. Bitte benennen Sie einen Ansprechpartner für das Koordinierungsteam bis zum 12.6.2013 unter 03661/703209. Die erste gemeinsame Beratung soll am 13.6.2013 um 14 Uhr im Rathaus der Stadt Greiz, kleiner Sitzungssaal stattfinden. Zielstellung ist die Beratung zu Modalitäten hinsichtlich der Verteilung der Spendengelder und Koordination zwischen den Spendenaktionen. Ein herzliches Dankeschön geht an alle Spender. Danke, dass Sie die Bürgerinnen und Bürger in der Stadt Greiz unterstützen.

Auf das Spendenkonto bei der
Sparkasse Gera-Greiz
Bankleitzahl: 830 50 000
Kontonummer: 14175827
können unter dem Verwendungszweck Hochwasser 2013 Ihre Zuwendungen eingezahlt werden.

Stephan Marek
Pressemitteilung der Stadt Greiz

1 Kommentar zu Hochwasser in Greiz: Danke und Spendenaufruf

  1. “ von Rothenthal bis zur Schlossbrücke durchzuführen“ ,….. WIR HATTEN KEINE HILE……

Kommentare sind deaktiviert.