Herzliche Einladung zum Tiergehegefest nach Waldhaus

Herzliche Einladung zum Tiergehegefest nach Waldhaus
v.l.: Bürgermeister Gerd Grüner, Corinna Zill und Michael Täubert laden am 10. September zum Tiergehegefest nach Waldhaus ein.

Am 10. September findet von 11 bis 17 Uhr in Waldhaus das Tiergehegefest statt – Eine Kooperation des Fördervereins Waldhaus und der Tourist-Info Greiz

WALDHAUS/GREIZ. Mit einem großen Fest beging man vor drei Jahren das 45-jährige Bestehen des Tiergeheges Greiz, das seit Mai 1969 inmitten des idylischen Landschaftsschutzgebietes Greiz-Werdauer Wald zu finden ist.

Daran will der im April 2016 gegründete Förderverein Waldhaus e.V. zum zweiten Mal anknüpfen. In Kooperation mit der Tourist-Information laden die Mitglieder am Sonntag, den 10. September, von 11 bis 17 Uhr zum Tiergehegefest in das Naherholungszentrum Waldhaus ein.

Dabei biete sich auch die Möglichkeit – neben all den umfangreichen Angeboten des Tages – das Tiergehege in seiner Vielfalt zu besichtigen, wies Bürgermeister Gerd Grüner (SPD) beim Vor-Ort-Pressegespräch in Waldhaus hin. Vor vierzehn Tagen habe man sogar Nachwuchs beim Rotwild verzeichnen können – zudem seien die Eichhörnchen echte Besuchermagnete. Die Mitarbeiter hätten bereits alle Vorbereitungen getroffen, dass sich das Naherholungsgebiet in seiner ganzen Schönheit präsentiere. Das Stadtoberhaupt dankte den Beteiligten, die fleißig dafür sorgen, dass man an diesem besonderen Tag das Objekt „allen zeigen kann“.

Am deutschlandweiten Tag des offenen Denkmals in Waldhaus etwas Gemeinsames zu gestalten, sei die Idee gewesen, wie der Vositzende des Fördervereins Waldhaus, Michael Täubert sagte. Dabei sorge ein Rahmenprogramm für beste Unterhaltung. Auch den Kindern einige „Attraktionen“ anzubieten, stehe auf der Agenda. Eine Händlermeile mit zahlreichen Angeboten lädt zum Schauen und Kaufen ein.
Für die Bewirtung der Gäste sorgt der Förderverein auch in diesem Jahr. „Die Einnahmen werden satzungsgemäß verwendet“, betont Michael Täubert und weist auch gleich darauf hin, dass aktuell der Spielplatz auf Mohlsdorfer Flur im Fokus stehe. Drei neue Bänke zum Verweilen sollen angeschafft werden.

Täubert dankte in diesem Zusammenhang der Jugendfeuerwehr Mohlsdorf, die die ankommenden Besucher auf den Parkplatz einweisen wird; auch dem Reit-und Fahrverein Mohlsdorf, der Kutschfahrten und Ponyreiten anbietet.

Das Mausoleum, die Fürstliche Gruftkapelle, kann zum Tiergehegefest ganztags besichtigt werden, kündigt die Leiterin der Tourist-Info, Corinna Zill an. Zudem präsentiert man sich mit einem Informations-Stand. Die Kreisjägerschaft Greiz wird ebenfalls Präsenz zeigen; Führungen durch Waldhaus bereichern das Angebot des Tages. Corinna Zill freut sich, dass das Naturschutzkabinett der NABU zum Tiergehegefest ebenfalls in der Zeit von 11 bis 17 Uhr zu besichtigen ist. „Es gibt etliche Angebote für Groß und Klein“ fasst sie zusammen: „Die Gäste sollen den Tag in dieser wunderbaren Anlage so richtig genießen.“

Antje-Gesine Marsch @31.08.2017