Website-Icon Vogtlandspiegel

Greizer Musikschüler mit hervorragenden Leistungen im Regionalwettbewerb »Jugend musiziert«

Greizer Musikschüler mit hervorragenden Leistungen im Regionalwettbewerb »Jugend musiziert«

Abschlusskonzert im Fürstensaal des Oberen Schlosses krönt den dreitägigen Wettbewerb »Jugend musiziert«. Bürgermeister Gerd Grüner überreicht die Sonderpreise - hier an Lisa Schmidt, die zum Landeswettbewerb fahren wird.

Alle zwölf Greizer Musikschüler können sich über einen 1. Platz freuen

GREIZ. Drei der zwölf teilnehmenden Greizer Schüler der Kreismusikschule Bernhard Stavenhagen qualifizierten sich beim Regionalwettbewerb Jugend musiziert, der am vergangenen Wochenende in Greiz stattfand, für den Landeswettbewerb vom 21. bis 23. März in Sondershausen: Lisa Schmidt im Fach Gesang (24 von 25 erreichbaren Punkten) sowie in der Kategorie Streichensemble Marius Frantz und Franziska Reiher (Violine) mit der gleichen Punktzahl.

Spannung lag am Sonntagabend in der Luft des Großen Fürstensaals auf dem Oberen Schloss. Schließlich wartete eine Vielzahl von Kindern und Jugendlichen auf die Punktbewertung ihrer musikalischen Leistung, die sie beim Ostthüringer Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ errangen. Knapp zweihundert Musikschüler stellten sich am vergangenen Wochenende an fünf verschiedenen Greizer Spielorten den Augen und Ohren der gestrengen Jury, die insgesamt 99 Vorträge zu bewerten hatte.
An diesem Abend zeigte sich allerdings, dass der Große Fürstensaal in puncto Charme und Akustik ein hervorragendes Ambiente bietet, allerdings schnell an Kapazitätsgrenzen stieß. Viele der Gäste mussten die zweistündige Veranstaltung im Stehen verbringen.

Als Gäste begrüßte Musikschulleiter Ingo Hufenbach den 1. Beigeordneten der Landrätin, Heinz Klügel; den Bürgermeister der Stadt Greiz, Gerd Grüner; den Vorsitzenden des Kulturausschusses der Stadt Greiz, Christian Tischner und Matthias Pohle als Vertreter der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach.
Jugend musiziert sei ein kultureller Glücksfall für das Land, führte Hufenbach in das Preisträgerkonzert ein. Seit dem 1. Wettbewerb im Jahr 1964 sei der Wettbewerb zum bedeutendsten Förderprojekt für den musikalischen Nachwuchs in Deutschland geworden und motiviere jeden Musikschüler zum Weitermachen. Besonders freue er sich, dass zwölf Greizer Musikschüler in den Kategorien Klavier, Violine, Gesang, Gitarre und Streichensemble einen ersten Platz erreichen konnten. Insgesamt wurden 37 Schüler aus ganz Ostthüringen zum Thüringer Landeswettbewerb weitergeleitet, was für die hohe Qualität der Beiträge spreche.

Sonderpreise wurden vom Landratsamt Greiz, dem Bürgermeister der Stadt Greiz, der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach, Spielwaren Eichelkraut, dem Ingenieurbüro Tempelwald und der Elektrofirma Gießler zur Verfügung gestellt, die von Heinz Klügel, Bürgermeister Grüner und Matthias Pohle an die gekürten Musikschüler überreicht wurden darunter Lisa Schmidt sowie Marius Frantz und Franziska Reiher. Musikschulleiter Hufenbach bedankte sich bei allen Helfern vor allem beim Kollegium der Musikschule die während der drei Tage aktiv und mit viel Engagement halfen, diese Veranstaltung reibungslos und vor allem erfolgreich zu meistern.

Antje-Gesine Marsch @03.02.2014

Greizer Musikschüler mit hervorragenden Leistungen im Regionalwettbewerb »Jugend musiziert«
Die mobile Version verlassen