Fürstlich Greizer Park

Freundeskreis Bürgerstiftung Greiz plant neues Bürgerprojekt für eine blühende Stadt
GREIZ. Der Freundeskreis Bürgerstiftung Greiz e.V. setzt sich im Rahmen eines Bürgerprojektes „Greiz blüht auf!“ auch künftig für eine blühende Stadt Greiz ein. Das Projekt „Greizer Rosengarten“ wird nach wie vor verfolgt, gestaltet sich aber nicht ganz unkompliziert. Mit der Stadtverwaltung sollen daher Gespräche geführt werden, bisher brach liegende Grün- und Straßenrandflächen zum Blühen zu bringen. Für das Projekt ist – neben eigenen Erlebnissen bei Dienstreisen nach Baden-Württemberg oder Rheinland-Pfalz – die Aktion „Kinsau blüht auf!“ Vorbild.
In der Gemeinde Kinsau hat die dortige Bürgerstiftung mit Hilfe der Bürgerinnen und Bürger Blumensamen ausgeben können, die in Blumenkästen, im eigenen Garten oder auch auf dafür ausgewiesenen öffentlichen Flächen ausgesät werden konnten. Ziel der Bürgerstiftung Kinsau war und ist es, „ihren Ort in voller Blütenpracht erstrahlen zu lassen“. Das sagte uns Stiftungsrätin Michaela Dollinger bei unseren Recherchen zu diesem schönen und langfristigen Projekt. Wir bedanken uns ausdrücklich beim Stiftungsrat der Bürgerstiftung Kinsau für die freundliche Unterstützung bei der Adaption dieser tollen Idee.

Stadtverwaltung kann das nicht allein leisten – wir Bürger sind für die Außenwirkung unserer Stadt mit verantwortlich
Auch Greiz wäre als blühende Stadt (wir meinen Blumen, kein Unkraut!) um ein Vielfaches attraktiver für Bürger und Touristen. Für den ersten Eindruck gibt es nämlich keine zweite Chance. Genau das soll ab Frühjahr 2016 positiv verändert werden. Vorausgesetzt, die Bürgerinnen und Bürger wollen das und machen mit. Nicht alles kann man bei der Stadtverwaltung abladen, auch wenn es natürlich ohne die Stadt nicht geht. Getreu dem Sprichwort „Wenn Du eine helfende Hand suchst, schaue am eigenen Arm hinab!“, will der Freundeskreis Bürgerstiftung Greiz e.V. zunächst über eine Online-Spendenaktion die Finanzierung sicherstellen. Hierfür sind natürlich Geldspender gesucht. Aktive und vor allem auch ehemalige Greizerinnen und Greizer können sich dabei einbringen. Ist das Saatgut beschafft, gilt es zunächst Flächen auszuwählen. Hier können sich Gartenanlagen genauso beteiligen wie die Stadt, denn es geht speziell auch um die Straßenränder und Pflanzinseln. Auch private Gärten oder Balkonkästen bieten sich für dieses Dauerprojekt an. Für die Pflege sucht die Bürgerstiftung Greiz dann sogenannte Zeitspender. Konkret wären dies Menschen mit dem berühmten „grünen Daumen“, die sich mit Zeit und Liebe um die Blumenpflege kümmern. Denkbar wären z.B. Senioren, denen der eigene Garten zu groß wurde, aber sich für wenige Quadratmeter Blumenmeer gerne verantwortlich fühlen wollen und können. Für die notwendige Bewässerung soll der städtische Bauhof mit ins Boot geholt werden. Für diese Planungen und Vorbereitungen gibt es bis April 2016 ausreichend zeitlichen Vorlauf.

Auch ohne Wettbewerb „Entente Florale“ kann Greiz dauerhaft schöner werden
2014 hieß es im Rahmen der Entente Florale noch „Greiz- hier blüht Euch was!“. Inzwischen muss man den Slogan wohl eher als Drohung verstehen. Zwar werden z.B. die Blumenampeln in der Brückenstraße noch durch Paten top gepflegt. Viele der in 2014 mit großem Tamtam angeschobenen botanischen Aktivitäten hängen aktuell jedoch etwas ungepflegt vor sich hin. Nachdem der Wettbewerb „Entente Florale“ in 2015 wegen Ausstieg des Hauptsponsors abgesagt wurde, scheinen solche Aktivitäten nun gänzlich versandet zu sein. Die künftige Bürgerstiftung Greiz mit ihrem aktuellen Förderverein sieht das nicht so. Hier steht man auf dem Standpunkt, dass Greiz auch ohne Wettbewerbe dauerhaft schöner werden kann. Vorausgesetzt, die Bürgerinnen und Bürger wollen das und machen mit. „Machen statt meckern“, das ist ein abgewandelter Wahlkampfslogan, der durchaus ein Körnchen Wahrheit enthält. Von meckern ändert sich nichts. Vom nichts machen allerdings auch nicht. Wenn Stadtverwaltung und Bürgerschaft gemeinsam das Thema konstruktiv angehen, kann unsere Stadt dauerhaft gewinnen. Ganz ohne Wettbewerb.

Freundeskreis Bürgerstiftung Greiz e.V. @02.08.2015