Erstes Wund-Update bei SLYCARE in Greiz

Erstes Wund-Update bei SLYCARE in Greiz
Gilbert Hämmerle informiert über neue Behandlungsmethoden

Veranstalterin Manja Kollascheck sehr zufrieden

Greiz. Am Donnerstag fand in Greiz das erste Wund-Update der Greizer Firma SLYCARE statt. „Eigentlich“, so Veranstalterin Manja Kollascheck, „wollten wir ja unser zweites Wundsymposium zu diesem Termin durchführen. Aber das ist auf Grund der aktuellen Lage gerade nicht möglich. Also haben wir uns etwas anderes ausgedacht.“
Und so fand im „Saal am Schlossberg“ in der Greizer Altstadtgalerie das „SLYCARE Wund-Update“ statt. 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ließen sich von Hauptreferent Gilbert Hämmerle, Leiter der Wundambulanz im Landeskrankenhaus Bregenz, von den neuesten Entwicklungen und Trends in der ambulanten und stationären Wundversorgung informieren. Der Einsatz von Kaltplasma wurde ebenso erläutert wie Unterdrucktherapie und LowLevelLaser. Fünf regionale und überregionale Aussteller informierten über ihr Sortiment. Die Teilnehmer mit der weitesten Anreise kamen aus Dessau und Dresden. Fach – und Oberärzte gehörten zu den Teilnehmern ebenso wie Pflegepersonal aus Krankenhäusern und von ambulanten Pflegediensten. Oberärztin Frau Dr. Birgit Schwetlick vom Klinikum Altenburger Land war so begeistert, dass sie spontan zusagte, beim nächsten Wundsymposium 2021 als Referent tätig zu werden.
Gilbert Hämmerle zeigte sich begeistert von dem Interesse der anwesenden Teilnehmer und Teilnehmerinnen: „Es war toll zu sehen, wie wissbegierig und interessiert die Gäste unseres Wund- Updates waren.“ Manja Kollascheck ergänzte: „Wir werden diese Veranstaltung neben unseren Wundsymposien und unseren Weiterbildungsveranstaltungen in den Geschäftsräumen weiter anbieten.“
Abschließend bedankt sich die Geschäftsführerin der Greizer Firma SLYCARE noch bei allen Unterstützern, vor allem bei der Geschäftsführung der Greizer Altstadtgalerie und der Bäckerei Wendler in Mohlsdorf.

René Kramer