Jürgen Landmann im ewigen Eis

MDR THÜRINGEN Kulturnacht stellt am Sonntag ab 22 Uhr im Radio und danach als Podcast die Erlebnisse und Abenteuer des Hobby-Bergsteigers Jürgen Landmann in den Fokus

Beruflich klettert der Ostthüringer Dachdecker-Klempner Jürgen Landmann aus Langenwetzendorf die Leitern rauf und runter. Und in seiner Freizeit erstürmt und erobert der Mann aus dem Landkreis Greiz bei Schnee, Sturm und Eiseskälte die Dächer der Welt. Er hat schon viele Fünftausender und Achttausender Berge rund um den Globus aus der Vogelperspektive gesehen. Drahtig, sehnig und vollkommen durchtrainiert ist Landmann – und er scheint kein Gramm Fett an seinem Körper zu haben.

Erster Thüringer auf dem Mount Everest
2016 war ein Superjahr für ihn. Da war er nach eigenen Angaben der erste Thüringer auf dem Mount Everest. Es war mit neun Wochen die bislang längste Tour zum höchsten Berg der Welt mit seinen 8848 Metern. Wie bei allen Abenteuern: Für die extremen Kletterpartien spart er vorher Geld, macht Überstunden und nimmt auch unbezahlten Urlaub. Und er kann auf die Kulanz seiner Chefs, Andrea und Erwin Fischer, aus einer Firma in Triebes bauen. Für Landmann planen sie schon mal ihren eigenen Urlaub um.

Weihnachten in der Antarktis
Erst vor kurzem ist der passionierte Kraxler von einer Antarktisexpedition zurückgekehrt. Über Weihnachten war er in dem fernen Land unterwegs. Und die Weihnachtsfeier, die hat der inzwischen 52-Jährige einfach mit seiner Familie vorverlegt – kein Problem!
Die Geschichten des extremen, couragierten und herzlichen Hobby-Bergsteigers Jürgen Landmann stehen im Mittelpunkt der Sendung mit Reporter und Moderator Uli Braumann ein.

Podcasts
Nach Ausstrahlung der Sendung kann man die MDR THÜRINGEN Kulturnacht als Podcast nachhören:
https://www.mdr.de/mdr-thueringen/podcast/kulturnacht