Dr. Nikolaus Dorsch mit Infostand auf dem Greizer Markt

Dr. Nikolaus Dorsch mit Infostand auf dem Greizer Markt
Mit einer Dialog-Box nebst Infostand war der Bundestagskandidat Dr. Nikolaus Dorsch (SPD) am Freitagvormittag auf dem Greizer Markt, um sich den Bürgern vorzustellen. Links im Bild Susann Beer, rechts Marie Mayer vom Wahlkmapfteam.

GREIZ. In sieben Wochen findet die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag statt. Für den Bundestagskandidaten der SPD im Wahlkreis 195, Greiz-Altenburger Land, Dr. Nikolaus Dorsch beginnt nun die heiße Phase des Wahlkampfs. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Bei tropischen Temperaturen hatten Dr. Dorsch und Mitarbeiter seines Wahlkampfteams am Freitagvormittag auf dem Greizer Markt die Dialog-Box gut sichtbar postiert. Seit dem 1. Mai sind diese riesigen roten Boxen deutschlandweit auf Tour durch die Wahlkreise. Wie Dr. Dorsch deutlich machte, wolle er sich Bekanntheit schaffen und mit den Bürgern ins Gespräch kommen. Das sei zwar nicht leicht, weil man eine große Unzufriedenheit spüre, dennoch seien die Reaktionen der Greizer Bürger sehr gut und die Themen, auf die er angesprochen werde, als vielfältig einzuschätzen. Auch auf einem Klappfahrrad mit Strohhut auf dem Kopf trifft man Dr. Dorsch derzeit vor allem in ländlichen Gebieten an. Ich fahre durch die Dörfer und komme mit den Leuten, oft auch am Gartenzaun ins Gespräch. Nun hofft der studierte Germanist und Japanologe auf einen fairen Wahlkampf. Mein Ziel ist das Direktmandat, unterstreicht der Bundestagskandidat, der mit dem Slogan Sozial. Gerecht. Ehrlich wirbt.

Antje-Gesine Marsch @02.08.2013