Carsten Schmidt aus Auma bekommt Jung- und Kleinunternehmerpreis» des Landkreises Greiz verliehen

Carsten Schmidt aus Auma bekommt  Jung- und Kleinunternehmerpreis» des Landkreises Greiz verliehen

Vergabe für erfolgreiches Engagement im Landkreis Greiz
GREIZ. 2011 wurde der Jung- und Kleinunternehmerpreis im Landkreis Greiz erstmals ausgelobt. Erste Preisträgerin war Jana Haucke von Express Design Greiz.
2012 lief die Nominierung ebenfalls sehr gut. Das zeigt, dass es nicht nur jede Menge preiswürdige Unternehmen existieren, sondern dass die Intention für diesen Preis, nämlich unternehmerisches Engagement mit dem Einsatz für soziale, lokale oder regionale Ziele zu würdigen richtig und wichtig ist. Der Preis ging 2012 nach Zeulenroda zu Holzart Matthias Rahnfeld, der ihn urlaubsbedingt damals nicht selbst entgegennehmen konnte.
2013 wurden erneut 15 Vorschläge eingereicht, wobei die Jury, bestehend aus Vertretern der Kammern, des Gemeinde- und Städtebundes, dem Ausschussvorsitzenden für Wirtschaft und Umwelt im Kreistag, der Wirtschaftsförderung und der Sparkasse Gera-Greiz zu den üblichen Bewertungskriterien noch den Einsatz des Unternehmers bei der Bewältigung der Hochwasserschäden in unserer Region hinzurechnete.

Preisträger des Jahres 2013 ist die Schmidt Elektrotechnik e.K., Auma-Weidatal
Carsten Schmidt aus Auma startete 1988 als Ein-Mann-Unternehmen und beschäftigt heute 14 Mitarbeiter, darunter 2 Auszubildende. Ein Mitarbeiter befindet sich in der Meisterausbildung.
Wirtschaftlicher Erfolg verbindet sich mit einem sehr guten Betriebsklima, fairen Arbeitsbedingungen, einem besonderen Engagement für die Jugend und die Nutzung erneuerbarer Energien.
Seit 20 Jahren arbeitet der Unternehmer im Schule-Wirtschafts-Arbeitskreis seiner Heimatstadt und seit 2007 aktiv als Kooperationspartner im Projekt Schule Wirtschaft des Landkreises Greiz.
Er ist Unterstützer der Sportvereine in Auma, des Heimatvereins und des Fördervereins der Liebfrauenkirche, sowie des Schalmeienmusikzuges und des Wöhlsdorfer Faschingsvereins.
Er arbeitet im Schulfördervein der Grundschule und ist seit 12 Jahren Mitglied des Stadtrates, vier davon als Bauausschussvorsitzender.

Während der Hochwasserkatastrophe stellte er 2 Mitarbeiter ab um in Gera Sandsäcke zu befüllen und Hilfestellung bei der Stromversorgung zahlreicher Hausanschlüsse zu geben.

Nun darf er nicht nur die von axxo-Design aus Korbußen gefertigte Stele, sondern auch den Scheck über das Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro – gestiftet von der Sparkasse Gera-Greiz- entgegen nehmen.
Pressemitteilung Landratsamt Greiz