Carolin Heinz stellt in Stadt- und Kreisbibliothek Greiz aus

Die Lehrerin und Künstlerin Carolin Heinz (2. von links) beim Ausstellungsrundgang mit Patenonkel Klaus Broders, ihren Kolleginnen Katja Peterhänsel und Jasmin Jugel (links). Sie zeigt beim Ausstellungsrundgang in der Stadt-und Kreisbibliothek ihre Zeichnungen, Aquarelle und Acrylarbeiten. Eingefädelt hatten die Präsentation ihre Kolleginnen aus der Lessing-Grundschule, die der Bibliothek den Tipp gegeben haben, wie deren Leiterin, Carolin Beutler, in der Laudatio anlässlich zur Ausstellungseröffnung am Donnerstagabend betonte. Dass Musikteam Mühltroff mit Cloria Kuhl und Johannes Betz-Lederer umrahmte das Event. Mit ihrem Gesang stellte Carolin Heinz, die sich mit dieser Ausstellung einen Traum erfüllt hat, ein weiteres Talent unter Beweis. Die Besucher zeigten sich beeindruckt von den insgesamt 45 Bildern, die, wie eine Betrachterin sagte, mit viel Herz gemalt wurden. Sicherlich ist dies der optimistischen Grundhaltung der Künstlerin zu verdanken, die sie vor allem in ihren Porträts erkennen lässt.

Von Leserpost