Skatspiel

Ulrich Geyer vom ASV 1882 Gommla behauptet seinen Vorsprung in der Gesamtwertung des Turniers

GOMMLA. Covid 19, Sars-cov 2, Delta, Omikron – was erreicht die Menschheit, die Menschen in der Region und insbesondere vor Ort noch? Werden doch durch die derzeit geltenden gesetzlichen und politischen Entscheidungen zur Coronapandemie gesellschaftliches Leben und Lebensqualität eingeschränkt, das Miteinander und Füreinander teilweise in Frage gestellt und damit auch das Vereinsleben in seinen Grundfesten erschüttert.
„Was ist noch glaubwürdig?“- so eine Schlagzeile der OTZ vom 10.Februar 2022. Für die Skatfreunde beim ASV 1882 Gommla die Aussage des Vereinsvorstandes: „Die Skatmeisterschaft im Verein der Saison 2021/22 wird ausgespielt.“ Natürlich immer konform mit den Regeln und Auflagen der uns umgebenden Coronapandemie.
Hatte sich im Oktober 2021 Ulrich Geyer mit 2.607 Punkten sowie im November 2021 erneut Ulrich Geyer mit 2.955 Punkten den jeweiligen Tagessieg erkämpft und damit an die Tabellenspitze der Gesamtwertung gesetzt, so war es kurz vor Weihnachten 2021 Martin Köster, der in der vierten Runde dieses Turniers die besten Karten für den Tagessieg auf der Hand hatte und diesen auch mit 2.547 Punkten ralisierte.
Ihm folgten Hans Frigo mit 2.306 Punkten sowie Ulrich Geyer mit 2.143 Punkten und Hans Thomys mit 1.876 Punkten auf den Plätzen der Tageswertung.
Mit dem Tagesergebnis vom Dezember 2021 verteidigte Ulrich Geyer seine Spitzenposition an der Tabelle der Gesamtwertung mit 10.566 Punkten, gefolgt von Hans Frigo mit 8.081 Punkten und Martin Köster mit 7.318 Punkten.
Und dann ging es in das Neue Jahr 2022.
Im Januar 2022 war es Hans Thomys, der sich mit 2.672 Punkten den Tagessieg holte, gefolgt von Harry Grieger mit 2.360 Punkten, Martin Köster mit 2.050 Punkten sowie Hans Frigo mit 2.005 Punkten. Der heimliche Favorit Ulrich Geyer schwächelte an diesem Tag etwas, hatte auch nicht die besten Karten auf der Hand, sicherte sich aber mit seinem Punktevorsprung aus den vergangenen Runden des Turniers seinen ersten Tabellenplatz in der Gesamtwertung mit insgesamt 12.436 Punkten. Hans Frigo mit 10.086 Punkten, Martin Köster mit 9.368 Punkten, Harry Grieger mit 9.045 Punkten und Hans-Jürgen Dräger mit 8.464 Punkten folgten ihm auf den Plätzen in der Gesamtwertung nach der fünften Runde dieser Turniersaison 2021/22.
Alaaf und Hellau heißt es im Februar, hat doch da die närrische Saison ihren Höhepunkt! Nicht so bei den Skatfreunden des ASV 1882 Gommla. Achtzehn, Zwanzig, Zwei-, Drei-, Vier- hörte man es von den Spieltischen, wo gereizt wurde, was die Karten hergaben. Interessante Spiele und manche Überraschung konnte man in der Februarrunde des Skatturniers beim ASV 1882 Gommla erleben, wobei die Tageswertung überraschende Namen an die Spitze spülte.
Hans-Jürgen Dräger, sonst im Mittelfeld der Wertung zu finden, holte sich mit 2.691 Punkten den Tagessieg. Karlheinz Prüfer mit 2.178 Punkten, Tobias Wunderlich mit 2.169 Punkten und der Vereinsvorsitzende Ulrich Prüfer mit 2.107 Punkten folgten auf den Plätzen der Tageswertung. Ganz schön verrückt – so die Meinung einiger dieses Skattages.
Der Tabellenstand in der Gesamtwertung nach sechs Spieltagen zeigt sich wie folgt:
Ulrich Geyer 12.436 Punkte
Hans Frigo 11.280 Punkte
Martin Köster 11.158 Punkte
Hans-Jürgen Dräger 11.155 Punkte
Harry Grieger 10.154 Punkte
Hans Thomys 9.259 Punkte
Ulrich Prüfer 6.846 Punkte
Karlheinz Ernst 6.640 Punkte
Karlheinz Prüfer 6.150 Punkte
Gerhard Geyer 5.850 Punkte
Hartmut Teichmann 5.178 Punkte
Arthur Dietrich 2.662 Punkte
Tobias Wunderlich 2.160 Punkte
Bernd Gruchalla 1.479 Punkte

Doch noch ist nicht aller Tage Abend, denn auch mit März und April 2022 stehen noch zwei Runden dieses Turniers der Saison 2021/22 um den Titel eines Skatmeisters beim ASV 1882 Gommla aus.
Und da kann ja noch einige passieren!

Peter Reichardt @17.02.2022

Von Peter Reichardt

Seit einigen Jahren ist der Greizer Peter Reichardt in Gommla ansässig. Der sportlich engagierte Pensionär ist vielseitig interessiert, nicht nur im sportlichen, sondern auch im Jugendbereich und dem Vereinsleben der Stadt Greiz.