28. ADAC-Fahrertreffen für historische Renn- und Sportfahrzeuge in Neumühle/Elster

Zum 28. Mal trafen sich am Wochenende die Oldtimerfreunde zum traditionellen ADAC-Fahrertreffen für historische Renn- und Sportfahrzeuge in Neumühle

NEUMÜHLE/GREIZ. Ein motorsportliches Event der Sonderklasse wurde es auch in diesem Jahr: Das 28. ADAC-Fahrertreffen für historische Renn- und Sportfahrzeuge in Neumühle/Elster am Wochenende. Der Volksmund sagt auch dazu das „Bergrennen über den Hohen Rieß“.
Toll, was der Historische Rennsportclub Greiz-Neumühle e.V. im ADAC und die kleine Elstergemeinde – gelegen zwischen Greiz und Berga im romantischen Tal der Weißen Elster – da auf die Beine gestellt haben. „Wir wollen Ihnen heute 2-, 3- und 4- Rad-Oldis vorstellen – sportlich oder klassisch – und hoffen, dass diese Veranstaltung wieder zu einem Erlebnis für Gäste und Aktive wird.“ So stand es in der Einladung und im Programmheft dieser Veranstaltung.
Das Ergebnis hat diesen Wunsch voll und ganz erfüllt. Wenn auch in diesem Jahr mit 187 Aktiven die Rekordmarke von 218 gestarteten Oldtimerfreunden nicht geknackt wurde, so kamen doch alle, ob aktive Fahrer wie auch die vielen Zuschauer, auf ihre Kosten und erlebten bei herrlichstem Wetter einen interessanten motorsportlichen Tag im Greizer Umfeld.