Weihnachtsmarkt in der Grundschule Johann Wolfgang von Goethe

Sehr gut besuchter Weihnachtsmarkt in der Grundschule Johann Wolfgang von Goethe
Leon, Zoe und Eszter (v.l.)verkaufen ihren selbstgemachten Essig.

Sehr gut besuchter Weihnachtsmarkt in der Grundschule Johann Wolfgang von Goethe

GREIZ. In den Klassenräumen, den Fluren, dem Hort, der Aula und der oberen Turnhalle der Goethe-Grundschule herrschte am Mittwochnachmittag ein kunterbuntes vorweihnachtliches Treiben. Der Duft von Kaffee und hausbackenem Kuchen zog durch das gesamte Schulhaus und lud ein, an den Tischen Platz zu nehmen und es sich so richtig gut gehen zu lassen. Der Weihnachtsmarkt hat an unserer Schule eine lange Tradition, wie Karina Feustel sagte. Eltern, Großeltern, der Hort und natürlich der Schulförderverein tragen auch in diesem Jahr wieder zum guten Gelingen bei. Eines freute die Schulleiterin besonders: Wir laden gern immer ehemalige Lehrer ein, die es kaum erwarten können sich wiederzusehen und auszutauschen.

Auch die ehemalige Schulleiterin Carola Sturm hatte sich eine rote Schürze umgebunden und machte sich am Kuchenbuffet nützlich. Ich komme immer wieder gern zurück an meine Schule, wie sie versicherte. Zwischen dem unterhaltsamen Weihnachtsprogramm, das in der Aula aufgeführt wurde, konnte man am Basar das ein oder andere Präsent erstehen, so zum Beispiel klassische Weihnachtsmänner auf Baumscheiben oder Kräuteressig, den Viertklässler wie Leon Schrödel, Eszter Jotsa und Zoe Hiemisch eigens hergestellt hatten. Basteleien mit Karton, Buntpapier und allerlei Beiwerk standen ebenso auf dem Programm wie Bewegungsspiele in der Turnhalle. Für das perfekte Outfit sorgten Elke May und Ellen Wieder vom Schulförderverein, die die Kinder schminkten und chic frisierten. Reißenden Absatz fanden auch die Tombola-Lose, die für einen Obolus erworben werden konnten. Kurz vor Beginn der Gewinnausgabe hatte sich vor dem Förderraum schon eine lange Schlange von Wartenden gebildet, um die Preise, die allesamt von den Schülern gestiftet wurden, in Empfang zu nehmen. Der Erlös der Tombola kommt über den Förderverein der Schule wieder zugute, wie Karina Feustel sagte. Bereits am Vormittag hatten die Grundschüler die künftigen Schulanfänger der umliegenden Kindergärten mit dem weihnachtlichen Programm erfreut.

Antje-Gesine Marsch @07.12.2011