Überraschung im Kinderheim

Überraschung im Kinderheim
Sören hat "vier gewinnt" gleich gegen Bürgermeister Alexander Schulze (l.) und den Leiter des Beratungs-Centers der Sparkasse Gera-Greiz, Uwe Borchardt gespielt.

Bürgermeister Alexander Schulze und der Leiter des Beratungs-Centers der Sparkasse Gera-Greiz, Uwe Borchardt, hatten für die Mädchen und Jungen des Kinderheims „Walter Riedel“ eine Überraschung parat

GREIZ. Anfang September eroberte insbesondere die Damenwelt zur 9. Erlebnis-und Shoppingnacht „Sekt in the city“ die Stadt. Auch die Sparkasse Gera-Greiz veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem Geschäft „Zeitsprung“ eine große Modenschau. “Und wir führten wieder einen Verkauf von Sekt und anderen Getränken durch“, wie der Leiter des Sparkassen-Beratungs-Centers Greiz, Uwe Borchardt, ergänzte.

Der Sturm auf das prickelnde Getränk sei wieder groß gewesen und sprengte alle Erwartungen. Auch diesmal sollte der Erlös des Verkaufs einem guten Zweck dienen. Waren es in den Vorjahren beispielweise das Café O.K. oder der Frauenverein Greiz e.V. wurde in diesem Jahr das Kinderheim „Walter Riedel“ bedacht.
Die Idee dazu kam von Bürgermeister Alexander Schulze (parteilos), der Mitte September die Feierlichkeiten zum 120-jährigen Bestehen des Heimes miterlebte.
Im Wert von 200 Euro erhielten die Mädchen und Jungen das Gartenspiel „Vier gewinnt“ – in XXL-Ausführung. „Gesehen haben wird es bei einem Sportfest in Bad Köstritz. Wir waren sofort begeistert“, wie Erzieherin Cindy Müller erzählt.

Natürlich wurde das Spiel ausprobiert, wobei Sören gleich gegen den Bürgermeister und den Sparkassenleiter antrat. „Das macht richtig Spaß“, befanden auch die anderen Kinder. Das Schöne ist: Wenn das Wetter nicht so gut ist, kann man den zeitlosen Klassiker auch im Hausinneren spielen.

Die Kinder und Erzieher bedankten sich herzlich für dieses Präsent.

Antje-Gesine Marsch @18.10.2018