Werbeanzeigen

Tourismusverband vogtland: Nach Frankfurt nun Berlin

Fürstliche Schloss und Residenzstadt Greiz 2018
Blick zur Göltzschtalbrücke. Die größte Ziegelbrücke der Welt ist eines der eindrucksvollsten Bauwerke des gesamten Vogtlands.

Das Vogtland präsentiert sich auf der weltgrößten Tourismusmesse

BERLIN/GREIZ. Nachdem der Tourismusverband Vogtland vom 22. bis 24.02.2019 auf der beliebten hessischen Messe Land & Genuss in Frankfurt die Schönheiten des Vogtlandes bewarb, sind die Prospekte nun für die ITB in Berlin gepackt.
Vom 6. bis 10.März findet die Internationale Tourismusbörse statt. Rund 10.000 Aussteller aus mehr als 180 Ländern präsentieren sich auf dem Messegelände unter dem Funkturm. Sachsen, Thüringen und auch das Vogtland findet man in Halle 11.2.
Den Schwerpunkt der Präsentation Sachsens auf der ITB 2019 bildet Sachsens 500jährige Industriegeschichte. Unter dem Motto „Industriekultur SACHSEN“ verwandelt sich der Messestand der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen in eine 900 qm große Werkhalle mit Stahlkonstruktionen, einer Backsteinfassade, großen Maschinen und originellen Ausstellungsobjekten.
Das Vogtland präsentiert sich an dem Sachsenstand gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Vogtland, den Sächsischen Staatsbädern und rund weiteren 50 sächsischen Ausstellern.
Bilanz 2018: Wieder Rekordjahr bei Touristischen Kennzahlen
Seit Ende Februar liegen die Zahlen des Statistischen Landesamtes Sachsen für das Tourismusjahr 2018 vor. Im sächsischen Vogtland konnten wieder mehr Gäste und mehr Übernachtungen verzeichnet werden.
Im sächsischen Vogtland stiegen 2018 die Gästeankünfte – ohne Vorsorge- und Rehakliniken – um 6,2% und die Übernachtungen um 4,2%. Damit liegt das Vogtland in Sachsen auf Platz 3 bei den Zuwächsen. In absoluten Zahlen und mit den Vorsorge- und Reha-Kliniken heißt das: 357.861 Gäste-Ankünfte und 1.460.738 Übernachtungen! Damit hat das Vogtland erneut die 1,4 Millionen Marke geknackt.
Neue Broschüren machen Lust auf Vogtland-Urlaub
Druckfrisch und voller Vogtland-Highlights: Pünktlich zur ITB erscheint das beliebte Urlaubsmagazin „Vogtland Journal“, welches inzwischen zum 4. Mal als Jahresmagazin in einer Auflage von 100.000 Stck. erscheint. Das Journal präsentiert auf 80 Seiten neue Angebote für Naturliebhaber, Gesundheitsorientierte, Kulturreisende und Familien sowie Fakten und Geschichten aus der sächsische-thüringischen Ferienregion.
Zeit mit der Familie verbringen ist einer der Hauptgründe für einen Urlaub im Vogtland. Passend dazu enthält die neu aufgelegte „Kinder Erlebnis Karte“ viele Tipps und Anregungen für Familien. Kinder können mit Maskottchen „Vogti“ auf Entdeckungsreise gehen.
„Der neue Wanderführer zum Vogtland Panorama Weg®“ informiert, pünktlich vor Beginn der Outdoorsaison, zum wohl schönsten Wanderweg der Region. Mit 12 Tagesetappen, die in Wort, Bild, Höhenprofil und Kartenskizze beschrieben sind, kann der interessierte Wanderer Tagestouren oder auch Mehrtagestouren auf dem geprüften Qualitätswanderweg unternehmen. Informationen zu Bus- und Bahnverbindungen, geologischen Besonderheiten, Sehenswürdigkeiten am Weg und buchbaren Wanderreisen komplettieren die Broschüre.
Reichweite via Website und Social Media
Ausflugs- und Veranstaltungstipps, Hintergrundinformationen und spannende Geschichten aus der Ferienregion präsentieren die Online-Auftritte des Tourismusverbandes Vogtland e.V. Mit regelmäßigen Postings und Aktionen rund um die Themen Natur- und Aktivurlaub, Musik, Kultur, Städtetourismus und Familienangebote werden Vogtland-Fans mit Hilfe der reichweitenstarken Social Media Kanäle bei Facebook, Instagram, Pinterest und YouTube informiert. Auch die Vogtland App erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Auf dem Online-Tourenportal von outdooractive, das in die TVV Website integriert ist, gab es 854.830 Seitenaufrufe, mit der Vogtland Facebook-Seite wurde eine Reichweite von 2.009.922 Personen generiert, auf dem Instagram Account verzeichnete der TVV 301.800 Impressionen und die Videoclips vom Vogtland wurden bei Youtube bereits 1.342.154 mal aufgerufen.
Auch in Sachen Bekanntheitsgrad des Vogtlandes hat sich 2018 einiges getan. So konnten mit verschiedenen Marketingkampagnen mehrere Millionen Menschen erreicht werden. Dazu beigetragen haben die inzwischen über 300 Nutzer der Dachmarke Vogtland und auch ein im Marketing seit 2018 eingesetztes „Sound Brandig“, das heißt, dass die Dachmarke „Sinfonie der Natur“ auch akustisch hörbar ist und so Aufmerksamkeit und einen Wiedererkennungswert erzeugt.
Die ITB 2019 ist vom 6.-8.März ausschließlich für Fachbesucher geöffnet. Am 9. und 10. März können sich auch Privatbesucher auf der ITB umschauen. Geöffnet ist von 10.00-18.00 Uhr, die Tageskarte kostet 15,-€/ermäßigt 8,-€.

Pressemitteilung Tourismusverband Vogtland @05.03.2019

Werbeanzeigen